Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Tunnel-Test 2004

Licht am Ende?

Foto: ASFINAG

Beim aktuellen Tunneltest schnitten von 27 untersuchten Röhren in neun Ländern einer als "bedenklich" und drei mit "mangelhaft“ ab. Darunter auch ein Tunnel aus Deutschland. Neun Tunnel erhielten jeweils die Note "gut" und "sehr gut". "Ausreichend“ ging an fünf Tunnels. Hier alle Testergebnisse.

28.04.2004

In Deutschland wurden von den Testern der europäischen Automobilclubs - unter anderem denen des ÖAMTC (österreichischer Automobilclub) und ADAC und der Deutsche Montan Technologie GmbH (DMT) - fünf Tunnel unter die Lupe genommen. Mit dem Wattkopf-Tunnel in Baden-Württemberg erhielt erstmals seit sechs Jahren ein Tunnel die Note "mangelhaft“. Das Riskio in der Röhre auf der L 562 zwischen Ettlingen und Waldbronn/ Bad Herrenalb stufen die Tester als hoch ein. In dem 1,95 Kilometer langen, einröhrigen Tunnel verkehren täglich 19.000 Fahrzeuge, davon zehn Prozent Lkw. Die Autoclubs bemängelten unter anderem, dass es keine spezifische Ausbildung der Feuerwehr gebe. Notrufe gehen zur Polizei-Leitstelle nach Karlsruhe, das dazu gehörige Videobild jedoch zur Polizei in Ettlingen, außerdem bietet der Tunnel keine zusätzlichen Fluchtmöglichkeiten und Rettungswege, nur eine schlechte Beleuchtung sowie einen schlechte Rauchgas-Abzug im Brandfall.

Deutschland: Dreimal "sehr gut"

Mit der Höchstnote "sehr gut“ schnitten drei Tunnel ab. Der Rennsteigtunnel und der Tunnel Berg Brock, beide auf der A71 zwischen Erfurt und Schweinfurt, sowie der Wesertunnel bei Bremen auf der B 437 zwischen Friedeburg - Stotel. Die Note "gut“ erhielt der Stadttunnel an der B9 in Bonn/ Bad Godesberg.

Zu den weiteren Verlieren zählen zwei Tunnel in Kroatien. Der Thuobic Tunnel (A 6) und Ucka Tunnel (A 8) bei Rijeka fielen komplett durch. Es fehlte an Flucht- und Rettungswege. Darüber hinaus ist der Rauchgas-Abzug im Brandfall mangelhaft und es gibt kein eigenes Lüftungsprogramm und die Ventilatoren sind nicht hitzebeständig.

Italien verweigert sich wieder

Im Land mit den meisten Tunnel in Europa - Italien - ließen Betreiber und Behörden auch 2004 keinen Tunnel-Test zu. Systematisch boykottieren die Italiener die Tunnel-Tests der Autoclubs. Obwohl besonders die Südrouten durch Urlauber stark frequentiert sind.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden