Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Tunnelsperren in A und CH

Foto: ADAC

Wer mit dem Auto im Herbst durch Österreich und die Schweiz gen Süden fahren will, mus sich auf verschiedene Tunnelsperrungen wegen Wartungsarbeiten einrichten, meldet der ADAC.

02.10.2007

Besonders betroffen ist die Tauernautobahn A 10 Salzburg – Villach. Gleich für mehrere Tunnel sind Nachtsperren von 19.30 bis 6.30 Uhr wegen Wartungs- oder Reinigungsarbeiten angesetzt: Ofenauer und Hieflertunnel in Fahrtrichtung Salzburg (1.-4.10.), Reittunnel in beiden Fahrtrichtungen (4./5.10), Ofenauer und Hieflertunnel in Fahrtrichtung Villach (8.-11.10.), Tunnelgruppe Werfen in Fahrtrichtung Villach (11.-13.10. sowie in der Nacht 15./16.10.) und Tunnelgruppe Werfen in Fahrtrichtung Salzburg (16.-19.10.).

Autofahrer, die nachts auf der San-Bernardino-Route durch die Schweiz fahren, müssen sich bis Mitte Oktober auf längere Fahrtzeiten einstellen. Der San-Bernardino-Tunnel auf der A 13 (Chur – Bellinzona) ist wegen Wartungsarbeiten vom 3. bis 5.10. und vom 8. bis 12.10. jeweils von 20 bis 5 Uhr in beiden Richtungen gesperrt. Am Wochenende 5. bis 7.10. ist der Tunnel frei befahrbar.

Kaum ein Durchkommen für Autofahrer wird es bis zum 19.11. in Bregenz geben. Der wichtigste Zubringer in die Vorarlberger Landeshauptstadt, der 1,3 Kilometer lange City Tunnel, ist in beiden Richtungen wegen einer Generalüberholung gesperrt. Eine geeignete Ausweichmöglichkeit gibt es nicht. Auf den übrigen Zufahrtsstraßen ins Stadtzentrum droht ein Verkehrschaos. Autofahrer, die durch Vorarlberg in die Schweiz wollen, sollten Bregenz über den Pfändertunnel und die Rheintalautobahn A 14 umfahren. Diese Route ist allerdings vignettenpflichtig.

Mit Engpässen muss in den nächsten Tagen auch auf der österreichischen Pyhrnautobahn gerechnet werden. Die A 9 (Wels – Graz) wird wegen einer Sicherheitsübung beziehungsweise wegen Wartungsarbeiten von 3. bis 6.10. abschnittsweise gesperrt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden