Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Umfrage Nürburgring-Zukunft

Was wollt Ihr am Ring erleben?

Nürburgring, Grüne Hölle, Luftaufnahme Foto: Archiv 34 Bilder

Auto-Rennen, Touristenfahrten und Rock am Ring locken die meisten Besucher an den Nürburgring. Doch das Erlebnisareal an der Nordschleife hat finanzielle Probleme. Wie ist der Ring zu retten? Was gefällt Euch an der Grünen Hölle? Was wollt Ihr an der Traditionsrennstrecke erleben und / oder sehen? Hier ist Eure Meinung gefragt!

01.08.2012 Carsten Rose Powered by

Die Zukunft des Nürburgrings ist unklar. Der aktuelle Betreiber steht vor dem Aus. Welche Veranstaltungen es in Zukunft auf und neben der Rennstrecke geben wird, kann nicht mit Gewissheit gesagt werden. Eines steht jedoch fest, Das derzeitige Konzept der Traditionsstrecke geht offensichtlich nicht auf.

Dabei gilt die 1927 fertiggestellte Nordschleife mit 20,8 Kilometern zu den faszinierendsten Strecken der Welt. Sie ist eine wichtige Teststrecke für die Automobilindustrie, die dort mehrere Wochen im Jahr als Erlkönig getarnte Prototypen testet. sport auto ermittelt von jedem Supertest-Kandidat eine Rundenzeit auf der Nordschleife und bietet Fahrertrainings an. Auf Touristenfahrten können Auto- und Motorradfahrer sogar die 73 Kurven (davon 33 links und 40 rechts) für 26 Euro pro Runde unter die eigenen Räder nehmen.

Motorsportveranstaltungen am Nürburgring

Sportlicher Höhepunkt ist das seit 42 Jahren veranstaltete 24h-Rennen am Nürburgring, das sich mit knapp 200 Teilnehmern als größtes Motorsportrennen der Welt etabliert hat.  Zudem werden neben der eigenen Langstreckenserie VLN, auch die DTM sowie weitere Rennserien mit aktuellen und historischen Automobilen veranstaltet. Auch Motorradrennen und Truck Grand Prix finden am Nürburgring statt. Weil die Nordschleife für die Formel 1 ab 1976 zu gefährlich war, wurde 1984 die fünf Kilometer lange Grand-Prix-Strecke in Betrieb genommen. Allerdings entpuppte sich das Engagement in der Königsklasse als großes Zuschussgeschäft.

Nürburgring-Events locken viele Zuschauer

Doch nicht nur Benzin wird auf dem Nürburgring verbrannt, sondern auch so manche Kalorie. So sind 12.000 Sportler vor 35.000 Zuschauern beim Hindernislauf StrongmanRun am Nürburgring angetreten. Knapp 5.000 Radler und über 2.000 Läufer kamen im letzten Jahr zu "Rad & Run am Ring". Selbst bei der Nordschleifen-Winterwanderung 2012 sind über 300 Teilnehmer auf dem verschneiten Asphaltband unterwegs gewesen.

Zu den bekanntesten Events neben den Sport-Events zählt das Musikfestival "Rock am Ring", bei dem 2012 alle 160.000 Drei-Tages-Tickets und 70.000 Eintrittskarten bereits drei Monate vor der Veranstaltung ausverkauft waren.

Ring Racer läuft nicht

Um noch mehr Besucher in die Eifelregion zu locken, wurde 2009 an der Traditionsrennstrecke ein Freizeit- und Geschäftszentrum errichtet - etwa 330 Millionen Euro hat das Land Rheinland-Pfalz investiert. Das Ergebnis ist ein überdachter Ring-Boulevard mit Shops auf über 8.800 m² sowie der Freizeitpark Ring-Werk mit Museum, Kino und Kartbahn. Neben Business-Center und Casion wurden auch die Tribünen am GP-Kurs verbessert und sogar das historische Fahrerlager renoviert. Selbst eine Achterbahn wurde fertiggestellt, durfte aus Sicherheitsgünden jedoch nicht in Betrieb gehen. Zudem bietet das Eifeldorf sowie die neuen Hotel- und Feriensiedlungen weitere Anlaufpunkte zum Feiern und Ruhen.

Eure Meinung ist gefragt

Aber, was kommt wirklich beim Nürburgring-Gästen, also bei Euch an? Wollt Ihre Rennatmospähre oder Shopping-Malls, Konzerte oder Vergnügungsparks? Wie weit würdet Ihr fahren, um auf dem Nürburgring zu cruisen oder dort ins Kino zu gehen? Eure Meinung ist uns wichtig. Schreibt im Kommentarfeld unter dem Artikel, wie Ihr Euch die Zukunft des Nürburgrings wünscht, was Euch dort gefällt und was nicht. Und warum der Nürburgring erhalten bleiben muss.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk