Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Umweltgipfel in Kopenhagen

Schaulaufen der Öko-Autos

Foto: Honda 31 Bilder

In der dänischen Hauptstadt Kopenhagen ringen 192 Regierungsdelegationen um künftige Klimarahmenkonventionen. Ein ideales Umfeld für Autohersteller ihre umweltfreundlichen Konzepte der Weltöffentlichkeit zu präsentieren.

14.12.2009 Uli Baumann

Beim größten Klimagipfel aller Zeiten ist das Schlagwort CO2-Reduzierung in aller Munde. Welchen Beitrag die Autohersteller zu diesem Thema leisten können, sollen die zahlreichen Ökomodelle zeigen, die von den Herstellern für die Delegierten zum Fahrbetrieb bereitgestellt werden.

Die britische Firma ECC stellt den Delegierten beispielsweise 60 auf Elektroantrieb umgerüstete Citroen C1-Modelle zur Verfügung, die später dann über den Autovermieter Sixt in Dänemark auch von jedermann zu mieten sein werden.

Der japanische Autobauer Honda, als einer der vier offiziellen Auto-Sponsoren des Klimagipfels, stellt eine Flotte von zehn Honda Insight-Modellen bereit, die während dem zwei Wochen dauernden Gipfel die Delegierten, VIPs und Journalisten zu den Veranstaltungen befördern. Das Brennstoffzellenmodell Honda FCX Clarity wird im Rahmen einer Ökoauto-Ausstellung gezeigt.

Wettbewerber Daimler macht die Gipfelteilnehmer mit über 50 Pkws und Nutzfahrzeugen mit mit unterschiedlichsten Antriebssystemen - von  Bluetec-Dieseln über Hybride bis zu Brennstoffzellenantrieben - mobil. Neben zwölf Mercedes-Benz S 400 Hybrid und acht Mercedes E-Klasse Bluetec-Dieseln werden in Kopenhagen unter anderem zwei B-Klassen mit Brennstoffzellenantrieb sowie S-Klassen mit dem Biokraftstoff SunDiesel und zehn Sprinter mit Gasantrieb unterwegs sein. Abgerundet wird das Mercedes-Aufgebot von zehn gepanzerten S 420 CDI.

Wettbewerber BMW aus München entsendet eine Flotte von E-Minis nach Kopenhagen. Zudem Bereichern zehn BMW Hydrogen 7 - und zehn BMW 520d-Modelle den Gipfelfuhrpark.

Das Quartett der offiziellen Sponsoren vervollständigt Volvo mit 30 S80-Modellen mit Bioethanolantrieb, 20 S80 1.6D-Modellen sowie zehn V70-Kombi ebenfalls mit Bioethanolantrieb.

Für Probefahrten bereit steht auch die neue E-Auto-Flotte von Renault, bestehend aus den Fluence, dem Kangoo Express und dem Kangoo Be Bop.

Die Sportwagenmanufaktur Ruf schickt mit dem eRuf Stormster drei SUV auf Porsche Cayenne-Basis als Shuttle-Fahrzeuge in die dänische Hauptstadt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden