Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Umwelthilfe

VW und Daimler im Visier

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) will nach einem Bericht der Berliner "tageszeitung" die Autohersteller Daimler-Chrysler und VW wegen fehlender Hinweise auf den Spritverbrauch vieler Modelle abmahnen.

06.12.2004

Der DUH zufolge hätten Stichproben vor allem in Berlin ergeben, dass in vielen Autohäusern Informationen über den Spritverbrauch fehlten, berichtet die "taz". Dies sei ein Verstoß gegen das am 1. Oktober in Kraft getretene Energieverbrauchskennzeichnungsgesetz. Danach müssten in Verkaufsräumen Aushänge von "mindestens 70 mal 50 Zentimeter" und "gut lesbar" über die Spritverbräuche informieren, zudem Hinweise unter der Windschutzscheibe oder am Infoständer angebracht sein.

"Es ist interessant, dass VW gerade die Spritfresser nicht ausgezeichnet hat", DUH-Geschäftsführer Jürgen Resch. Die DUH habe die Hersteller bereits schriftlich auf die Versäumnisse hingewiesen. Der DUH zufolge drohten Ordnungsgelder von bis zu 250.000 Euro pro Einzelfall.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden