Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Unfallstatistik

Deutlich weniger Verkehrstote im ersten Quartal 2009

Kreuz, Unfalltote, Straßenkreuz Foto: dpa

Die Zahl der Verkehrstoten ist in den ersten drei Monaten des Jahres 2009 um 18 Prozent auf 802 Verkehrstote zurückgegangen, meldet das Statistische Bundeamt in Wiesbaden am Freitag (22.5.).

22.05.2009 Uli Baumann

Insgesamt zählten die Statistiker 175 Verkehrstote weniger als in den Monaten Januar bis März 2008. Etwas geringer war mit zwölf Prozent der Rückgang bei der Zahl der Verletzten auf 74.200.
 

Zahl der Unfälle nimmt zu

Trotz dieser positiven Entwicklung bei den Verunglückten musste die Polizei im ersten Quartal dieses Jahres mehr Unfälle aufnehmen als im Vorjahr. Insgesamt wurden rund 539.000 Straßenverkehrsunfälle gezählt, 2,1 Prozent mehr als von Januar bis März 2008. Während die Zahl der Unfälle mit Personenschaden um elf Prozent auf 57.700 gesunken ist, stieg die Zahl der Unfälle mit ausschließlich Sachschaden um vier Prozent auf rund 481.300.
 
Im Monat März 2009 wurden 181.600 Unfälle polizeilich erfasst, 0,4 Prozent weniger als im entsprechenden Vorjahresmonat. Der Rückgang bei der Unfallzahl ist auf weniger Unfälle mit Personenschaden zurückzuführen, die um 3,4 Prozent auf rund 21.100 gesunken sind. Nahezu konstant geblieben gegenüber März 2008 ist mit 160.500 dagegen die Zahl der Unfälle mit ausschließlich Sachschaden.

281 Verkehrstote im März

281 Menschen verloren auf deutschen Straßen im März 2009 ihr Leben, 47 Personen oder 14 Prozent weniger als im entsprechenden Vorjahresmonat. Die Zahl der Personen mit schweren oder leichten Verletzungen nahm im gleichen Zeitraum um 6,8 Prozent auf 26.800 ab. Damit zeichnet sich für dieses Jahr den dritten Monat in Folge eine erfreuliche Entwicklung bei den Verunglückten im Straßenverkehr ab.

LandAnzahlggü Vj. (%)insges.Veränderung ggü. Vorjahr (Anzahl)
Baden-Württemberg8.571-17,288-37
Bayern12.202-15,3144-27
Berlin2.585-22,79-5
Brandenburg1.939-6,041-8
Bremen746-5,43-1
Hamburg1.965-9,65-3
Hessen5.740-10,2671
Meck.-Vorpommern1.363-16,3243
Niedersachsen8.709-8,9109-39
Nordr.-Westfalen15.368-11,1127-16
Rheinland-Pfalz3.783-11,3594
Saarland1.191-6,76-7
Sachsen3.137-16,334-11
Sachsen-Anhalt2.165-15,731-5
Schleswig-Holstein2.837-13,529-14
Thüringen1.898-11,720-12
Deutschland74.987-12,1802-175
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige