Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Unfallstatistik

September wieder mit Minus

Foto: dpa

Nachdem die Zahl der Unfalltoten in den vorangegangenen Monaten zulegte, sank deren Zahl im September um 13 Prozent auf 442 gegenüber dem Vorjahr, meldet das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Mittwoch (21.11.).

21.11.2007

Die Zahl der Verletzten sank gegenüber dem Vorjahresmonat um 8,1 Prozent auf 38.800. Trotz niedrigerer Verunglücktenzahlen stieg die Zahl der Straßenverkehrsunfälle im September 2007 gegenüber dem Vorjahr um 3,9 Prozent auf rund 192.600 an. Darunter waren 162.200 Unfälle mit ausschließlichem Sachschaden (plus 6,8 Prozent) und 30.400 Unfälle, bei denen Personen zu Schaden kamen (minus 9,2 Prozent).

Trotz des Abwärtstrends im September, setzte sich die insgesamt negative Entwicklung im bisherigen Jahresverlauf bei der Zahl der im Straßenverkehr Verunglückten fort. In den ersten neun Monaten dieses Jahres verloren 3.853 Menschen auf deutschen Straßen ihr Leben, 1,9 Prozent mehr als von Januar bis September 2006. Die Zahl der Verletzten ist gegenüber dem Vorjahreszeitraum noch stärker um 5,7 Prozent auf rund 33.900 gestiegen. Insgesamt registrierte die Polizei von Januar bis September 2007 in Deutschland 1,69 Millionen Straßenverkehrsunfälle (plus 3,0 Prozent). Dabei war eine stärkere Zunahme bei den Unfällen mit Personenschaden (plus 5,9 Prozent auf 258.200) als bei den Unfällen mit nur Sachschaden (plus 2,5 Prozent auf 1,43 Millionen) im Vergleich zum ent­sprechenden Vorjahreszeitraum zu verzeichnen.

Bei Straßenverkehrsunfällen Verunglückte und Getötete von Januar bis September 2007 *)

 

 AnzahlgegenüberVorjahr in %
insgesamt
Veränderung gegenüber Vorjahr/Anzahl
 Baden-Württemberg41.055
2,9
480
-22
 Bayern56.759
1,8
756
81
 Berlin13.248
7,0
46
-1
 Brandenburg9.488
0,1
192
-3
 Bremen2.817
3,9
15
5
 Hamburg8.151
7,3
19
-4
 Hessen25.175
6,0
286
0
 Meck.-Vorpommern6.707
-1,0
110
-24
 Niedersachsen36.052
10,6
503
41
 Nordr.-Westfalen63.908
5,4
573
45
 Rheinland-Pfalz16.647
5,6
169
-19
 Saarland4.739
0,0
45
6
 Sachsen15.378
2,3
185
-29
 Sachsen-Anhalt10.090
5,2
169
-13
 Schleswig-Holstein12.544
7,2
118
-9
 Thüringen8.878
5,4
139
-29
 
 
 
 
 Deutschland**334.784
5,6
3.853
73

*) Vorläufiges Ergebnis.
**) Einschließlich derzeit nach Ländern noch nicht aufteilbarer Nachmeldungen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige