Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Unterwegs mit dem Kfz-Gutachter

Dem Sachverständigen auf die Finger schauen

KFZ-Gutachter, Lackschichtdickenmesser Foto: Werner Popp 13 Bilder

Wenn es gekracht hat, muss der Kfz- Sachverständige ran. Er taxiert den Schaden und liefert den Versicherungen die notwendigen Daten zur Schadensregulierung. Wir haben Gutachter Udo Pieper bei der Arbeit über die Schulter gesehen.

15.01.2014 Michael Rassinger Powered by

Rita Möller hatte schlicht Pech: Beim Abbiegen krachte es laut, als unvermittelt ein Auto in den linken Kotflügel ihres Hyundai rauschte. Der Matrix trug kräftige Beulen davon, aber die Versicherung würde das schon richten. So dachte es zumindest die Berlinerin, die wegen eines Rollstuhls auf ihr Auto angewiesen ist und sich beim Abbiegen keiner Schuld bewusst war. Es kam aber anders: Die gegnerische Seite legte Widerspruch ein. Da Rita Möller einen langwierigen Rechtsstreit nicht mit defektem Auto aussitzen konnte, nahm sich Kfz-Gutachter Udo Pieper der Sache an und stellte zudem den Kontakt zu einem Anwalt für Verkehrsrecht her.

Kfz-Gutachter nimmt das Auto unter die Lupe

Zunächst musste der Schaden taxiert werden, um den beteiligten Versicherungen möglichst schnell das Gutachten zur Verfügung stellen zu können. Udo Pieper, der neben Pkw und Motorrädern auch Lkw, Busse und Sportboote begutachtet, arbeitet mit verschiedenen Werkstätten und einem Rechtsanwalt zusammen, um den Zeitaufwand für seine Kunden möglichst gering zu halten. Aber wie läuft so ein Gutachtertermin genau ab?

Wir treffen den Kfz-Sachverständigen in einer Autowerkstatt im Süden Berlins, der beschädigte Hyundai Matrix samt seiner Eigentümerin ist ebenfalls da. Nach dem Erfassen der Fahrzeugdaten (per Zulassungsbescheinigung) und des Kilometerstandes geht es an die Außenbesichtigung: Kfz-Gutachter Pieper ermittelt Reifengröße samt Profiltiefe für alle Räder, checkt HU-Plakette und Lackstärke - Letztere als Indiz für reparierte Unfallschäden mit einem speziellen Messgerät, das rundum zum Einsatz kommt.

Im Motorraum überprüft er zunächst die Fahrgestellnummer und stellt als Schäden eine gebrochene Scheinwerferkappe und den angeknacksten Waschwasserbehälter fest. Neben Fotos vom eigentlichen Schaden macht Pieper auch Bilder von jeder Seite des Hyundai. Als der Wagen auf der Hebebühne steht, fällt dem Kfz-Gutachter sofort auf, dass vorne links Federbein und unterer Querlenker verbogen sind.

Reparaturkosten übersteigen den Wiederbeschaffungswert

Die Begutachtung am Fahrzeug ist erledigt, wobei der Kfz-Gutachter jetzt schon sagen kann, dass die Reparaturkosten den Wiederbeschaffungswert übersteigen werden. Frau Möller unterschreibt jetzt die Abtretungserklärung, denn der Gutachter wird in diesem Fall von der gegnerischen Versicherung bezahlt. Anschließend kümmert sich eine Partnerwerkstatt um die provisorische Reparatur des Schadens, sodass der Hyundai von seiner Besitzerin wieder genutzt werden kann.

Für das Gutachten gilt im vorliegenden Fall eine Besonderheit: Eine Reparatur, deren Kosten den Wiederbeschaffungswert um bis zu 30 Prozent übersteigen, ist möglich und zulässig. Allerdings muss das Fahrzeug anschließend noch mindestens sechs Monate von seiner Nutzerin gefahren werden. Der Wert orientiert sich am aktuellen Marktpreis und bezieht auch regionale Abweichungen mit ein. Dabei ist es die Aufgabe des Kfz-Gutachters, möglichst exakt zu bestimmen, was ein vergleichbares Fahrzeug kosten würde.

Für die Schadensermittlung erfasst Udo Pieper den Hyundai Matrix in seinem Kalkulationsprogramm und ermittelt die exakte Modellvariante mit der passenden Ausstattung. In der grafischen Darstellung können die beschädigten Teile ausgewählt werden. Das Entscheidende ist dabei die Feinjustierung, denn der Gutachter muss wissen, welche Teile insgesamt durch den Unfall in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Kfz-Gutachter empfiehlt, einen Rechtsanwalt hinzuzuziehen.

Bei der Kalkulation der Reparaturkosten rechnet der Kfz-Sachverständige mit einem aktuellen lokalen Durchschnittslohn. Ist das Auto dagegen neuwertig (in der Regel bis zu einem Alter von drei Jahren), kann der Gutachter den regulären Herstellerlohn bei der Reparatur ansetzen. Versicherungen versuchen dies immer wieder zu umgehen, daher empfiehlt Udo Pieper meist, für die Abwicklung einen Rechtsanwalt hinzuzuziehen.

Im Fall des acht Jahre alten Hyundai ergibt sich ein Schaden von 3.800 Euro plus Mehrwertsteuer, was den Wiederbeschaffungswert tatsächlich übersteigt. Frau Möller hat nun die Wahl: Lässt sie den Hyundai reparieren, erstattet die Versicherung die Kosten nach Vorlage der Werkstattrechnung. Ansonsten bekommt sie den Wiederbeschaffungswert abzüglich des vom Gutachter ermittelten Restwerts. Egal, wie sie sich entscheidet - Zeit und Nerven hat sie durch den Kfz-Sachverständigen auf jeden Fall gespart.

Was tun nach einem Unfall?

■ Nach den Formalitäten vor Ort direkt einen Anwalt für Verkehrsrecht einschalten. Bei einem unverschuldeten Unfall trägt die gegnerische Versicherung die Kosten. Ohne Fachanwalt stehen Sie dem Anwalt des Gegners alleine gegenüber.

■ Wenn Sie keine Schuld am Unfall haben, sollten Sie sofort einen Sachverständigen einschalten. Beim Haftpflichtfall haben Sie als Geschädigter laut BGB das Recht auf einen freien Kfz-Sachverständigen. Ziehen Sie bei einem Kaskofall einen Gutachter hinzu, werden die Kosten von der Versicherung meist nicht erstattet.

■ Ist die Schuldfrage unklar, sichert der Sachverständige die Beweise. Sind Sie unschuldig, ist er für die Ermittlung der Wertminderung und die Beweissicherung zuständig. Idealerweise kann man ihm die gesamte Abwicklung der Schadensregulierung übertragen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
3D Felgenkonfigurator
Anzeige