Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Urteil

Doppelkarte mit Vollkasko

Foto: Archiv

Mit der Aushändigung einer so genannten Deckungskarte zur Zulassung eines Fahrzeugs gewährt die Versicherung neben der Kfz-Haftpflicht- auch den Schutz einer Vollkaskoversicherung.

24.07.2006

Das berichtet die Zeitschrift "recht und schaden" unter Berufung auf ein Urteil des Saarländischen Oberlandesgerichts (OLG) Saarbrücken. Eine Ausnahme gilt nach dem Richterspruch nur, wenn die Versicherung bei der Aushändigung der Karte ausdrücklich darauf hinweist, sie gewähre vorerst nur den Schutz der Kfz-Haftpflichtversicherung (Az.: 5 U 575/05-87).

Das Gericht gab damit der Klage eines Fahrzeughalters gegen seine Versicherung statt. Der Kläger hatte vor der Zulassung eines Autos von der Versicherung eine Deckungskarte erhalten. Noch vor Abschluss des endgültigen Vertrages erlitt der Kläger mit dem Wagen einen selbst verschuldeten Unfall. Die Versicherung weigerte sich, den Schaden am Wagen des Klägers zu ersetzen, da die Deckungskarte sich nur auf den Schutz der Haftpflichtversicherung bezogen habe.

Das OLG ließ diesen Einwand nicht gelten. Die Richter verwiesen vielmehr darauf, ein Fahrzeughalter dürfe darauf vertrauen, dass ihm umfassender Versicherungsschutz gewährt werde. Wolle die Versicherung das nicht, so müsse sie dies bei Aushändigung der Deckungskarte unmissverständlich deutlich machen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige