Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

US-Absatz

Toyota überholt Chrysler

Der japanische Autokonzern Toyota hat Chrysler im Oktober erstmals im US-Automarkt überholt. Daimler-Chrysler lag allerdings unter Einschluss von Mercedes-Benz weiter ganz klar vor dem japanischen Autoriesen.

04.11.2004

General Motors und Ford verbuchten jeweils Rückgänge von fünf Prozent, während Chrysler als einziger der "Großen Drei" zulegen konnte.

Die amerikanische Daimler-Chrysler-Sparte Chrysler Group verkaufte mit Hilfe des erfolgreichen Pkw-Modells 300C im Berichtsmonat 170.169 Autos. Zu Chrysler gehören auch die Automarken Dodge und Jeep. Dies geht aus den am Mittwoch (3.11.) bekannt gegebenen Absatzergebnissen der Autounternehmen hervor.

Toyota steigerte den US-Absatz um 13 Prozent auf 170.815 Autos. Darin sind allerdings auch die Absatzzahlen der Toyota-Luxuswagensparte Lexus von 23.709 Autos (plus 5,5 Prozent) eingeschlossen.

Mercedes-Benz hat in den USA im Oktober 18.323 Autos abgesetzt, ein Minus von fünf Prozent. Rechnet man Mercedes-Benz ein, dann kam Daimler-Chrysler im vergangenen Monat im amerikanischen Markt auf einen Gesamtabsatz von 188.492 Einheiten oder zwei Prozent mehr als im Oktober 2003 und lag damit weiterhin deutlich vor Toyota/Lexus.

Chrysler verkaufte seit Jahresbeginn 1,842 Millionen Autos im heimischen Markt oder drei Prozent mehr als im Januar-Oktober-Abschnitt 2003. Mercedes-Benz brachte es auf 175.881 Autos, ein Minus von zwei Prozent. Daimler-Chrysler lieferte insgesamt 2,018 Millionen Einheiten im amerikanischen Markt aus, während Toyota einschließlich Lexus 1,717 Millionen Autos in den USA verkaufte - ein Plus von 9,3 Prozent.

BMW verkaufte im Oktober einschließlich des Mini in den USA 25.807 Autos oder 14 Prozent mehr als in der entsprechenden Vorjahreszeit. Der amerikanische BMW-Absatz stieg seit Jahresbeginn um sieben Prozent auf 242.724 Autos.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden