Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

US-Automesse Detroit 2010

Alles kompakter, immer weniger Schwergewichte

35 Bilder

Dieses Jahr werden auf der Autoshow in Detroit rund 50 Neuheiten präsentiert. Während jedoch kleinere und sparsamere Serienmodelle für den US-Automarkt deutlich an Bedeutung gewinnen, geht es den großen Trucks und Geländewagen immer mehr an den Kragen.

01.02.2010 Powered by

Zwar ist die „North American International Autoshow“ in Detroit noch immer einer der wichtigsten Branchenbarometer für die Automobilindustrie – dennoch hat die Messe hat in den vergangenen Jahren aufgrund des Niedergangs der US-Autoindustrie an Bedeutung verloren. Auf der diesjährigen Messe in Detroit (noch bis 24. Januar) stehen deshalb Serienfahrzeuge mit geringem und Studien ohne jeglichen Schadstoffausstoß im Vordergrund.

Trend zu neuen Kompakten

Sogar die General Motors-Marke GMC wagt mit dem GMC Granite Concept erstmals einen Vorstoß ins Kompaktwagensegment. Bei einem Radstand von 2,63 Meter soll der GMC Granite vier Personen bequem Platz bieten. Bei Design des kompakten Vielzweckfahrzeugs, das auf die technische Basis des Chevrolet Orlando zurückgreift, haben die Entwickler auf eine Mischung aus Minivan, Kompakt-SUV und Crossover zurückgegriffen.

Große und schwere Spritschlucker, sind jedoch auch auf der diesjährigen Automesse zu sehen – etwa der 2010er Modelljahrgang des Dodge Ram oder der wuchtige Crossover Lincoln MKX, der mit einem 3,7-Liter-V6-Motor und 305 PS ins neue Modelljahr geht. Letzterer kann wahlweise auch als Allradvariante geordert werden und ist darüber hinaus mit einem luxriösen Innenraum inklusive HD-Radio mit iTunes, Surround-Sound und neuen, berührungsempfindlichen Bedienelementen ausgestattet.

Zur aufgefrischten Dodge Ram-Flotte gehört auch weiterhin eine Heavy-Duty-Variante, die vor allem für den harten Arbeitseinsatz im Gelände oder auf Baustellen konzipiert wurde. Vertreter dieser Gattung fahren mit Zwillingsbereifung hinten und einem 5,7-Liter HEMI V8-Aggregat mit knapp 400 PS unter der Haube auf, wobei die 2500er und 3500er-Versionen des Ami-Pickups auch von einem 6,7-Liter Cummins Turbo Diesel mit 350 PS angetrieben werden. Darüber hinaus zeigt Chrysler lediglich neue Ausstattungsvarianten des SUV Dodge Nitro und Jeep Liberty sowie zwei neue Sondermodelle des Jeep Wrangler.

Mini Beachcomber: Vier-Meter-Buggy für den Strandeinsatz

Der 2007 vorgestellte Crossover-SUV GMC Acadia bekommt zum Modelljahr 2011, das im dritten Quartal 2010 auf den US-Markt kommt, eine Denali-Version zur Seite gestellt. Einen Hingucker gibt es noch am Mini-Stand: dort wird der Mini Beachcomber präsentiert, der die Idee des Mini Moke aufgreift und damit eine mögliche weitere Spielart des kommenden Allradlers zeigt.

Ansonsten sieht es an der Geländewagenfront in Detroit recht trostlos aus. Dennoch erwarten die Veranstalter rund 650.000 Besucher – vor einigen Jahren waren es noch mehr als 800.000.
Weitere Bilder und Informationen zu den Detroit-Neuheiten finden Sie auch auf www.auto-motor-und-sport.de

Dodge auf der Detroit Motor Show 2010 1:37 Min.
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk