Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

US-Markt

Bluetec soll Durchbruch bringen

Foto: Daimler-Chrysler 7 Bilder

Jetzt gilt´s für den Diesel in USA: Mit der Einführung des Mercedes E 320 Bluetec wird sich weisen, wie empfänglich die amerikanischen Autokäufer für moderne Diesel-Technologie sind.

10.10.2006

"Bluetec". Erstmals wird dieser Schriftzug am Heck eines Mercedes prangen, wenn der E 320 am 15. Oktober in 45 US-Staaten plus Kanada an den Start gehen wird. Erstmals werden dann die Amerikaner modernste Diesel-Technologie kaufen können und dann wird sich zeigen, was seit Jahren prophezeit wird, bislang aber nicht eingetreten ist: Dass der Diesel am größten Automarkt der Welt im Kampf der Technologien gewinnen kann.

Auf der medialen Seite liegt der Vorteil derzeit ganz eindeutig auf der Seite der Japaner mit ihren Hybriden. Sie beherrschen die Medien, sie gelten als die Sauberen, dem Diesel hängt noch immer der Ruf des Stinkers nach. Hoffnungen, dass auch die amerikanischen Käufer die Vorzüge des Selbstzünders endlich entdecken, haben sich bislang nicht erfüllt.

Das könnte sich nun ändern, und der 15. Oktober könnte sich dabei als automobiltechnisch herausragendes Datum erweisen. Bislang waren alle Bemühungen, den Diesel in seiner modernen Variante gesellschaftsfähig zu machen an der Spritqualität gescheitert. Ganz im Gegensatz zu den strengen Abgaswerten etwa bei Stickoxiden, gab es für die Spritreinheit keine verbindlichen Normen. Das hat sich geändert. Bis 15. Oktober soll die Umstellung beim Benzinangebot auf schwefelfreien Sprit zumindest bei den großen Anbietern vollzogen sein. Über 70.000 Tankstellen werden dann "schwefelfrei" im Angebot haben.

"Mit der großen Reichweite des Mercedes E 320 ist damit die flächendeckende Versorgung sichergestellt", sagt Johannes Reifenrath, Sprecher der Mercedes Car Group. Mercedes hat hart auf diesen Termin hingearbeitet, bietet "als erster und einziger Hersteller", wie Reifenrath betont, mit der Einführung des sauberen Sprits auch die modernst mögliche Dieseltechnik zum Kauf an.

Weitere Dieselmodelle vor Marktstart

Zu der schlagzeilenträchtigen Einführung des E 320 Bluetec, bei dem mittels Harnstoffeinspritzung der Stickoxidausstoß drastisch reduziert wird, plant Mercedes weitere Schritte. So kommen Ende Oktober ML und R-Klasse mit Dieselvarianten auf den US-Markt, zu Beginn des Jahres 2007 der GL. Allerdings nicht als Bluetec sondern zunächst mit der Kennzeichnung CDI. Schon die CDI bringen eine ganz erhebliche Verbesserung auf der Abgasseite. Auch hier spielt das nun erhältliche "saubere" Benzin ein große Rolle: Erstmals ist es nun möglich, Selbstzünder mit Partikelfilter zu verkaufen.

Auch Jeep erhält Bluetec

Nicht kommentiert wird von Mercedes, in welchem Umfang die amerikanische Tochter Chrysler von der Bluetec-Technologie profitieren wird. Als sicher angenommen werden kann, dass alle Jeep und Chrysler-Modelle, die vom neuen V6 Dreiliter-Motor befeuert werden, ebenfalls ins High-Tech-Regal des Konzerns greifen dürfen. Derzeit sind das Jeep Cherokee, Jeep Commander und Chrysler 300 C. Als strategische Option zeichnet sich zudem ab, dass Mercedes seine Bluetec-Technik auch anderen deutschen Premiumherstellern zur Verfügung stellen wird, um dadurch einen schnelleren Erfolg für den Diesel insgesamt in den USA zu erreichen. Dazu gibt es derzeit aber kein Statement des Konzerns.

Und wie sieht nun der Gesamtfahrplan aus, mit dem Bluetec die Amis überzeugen soll? Der erste Schritt mit dem Verkauf des E 320 in 45 Staaten wird als Markstein für die Einführung der neuen Technologie gesehen, richtig ernst wird es im Jahr 2008. Dann soll Bluetec soweit weiterentwickelt sein, dass auch die superstrengen kalifornischen Abgasnormen erfüllt werden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden