Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

US-Rückruf für Toyota Sienna

615.000 Autos mit defekter Schaltsperre

Foto: Toyota

Der japanische Hersteller Toyota ruft 615.000 Fahrzeuge Fahrzeuge vom Typ Sienna in die Werkstätten zurück. Betroffen sind nur Minivans, die in Nordamerika verkauft werden. Doch der Rückruf erfolgt freiwillig.

27.09.2013 Roman Domes

615.000 Sienna der Modelljahre 2004, 2005 und 2007 bis 2009 sind in den Vereinigten Staaten betroffen. Das Problem liegt im Automatikgetriebe.

Denn aufgrund eines Defekts der Einrastfunktion des Gangwählhebels kann es vorkommen, dass sich dieser aus der "P"-Position löst. Im schlimmsten Fall führt das dazu, dass das Fahrzeug einfach losrollt, so Toyota.

Toyota Sienna erhält neue Schaltsperre

Alle Besitzer eines Sienna der genannten Baujahre wurden per Eilbrief informiert. In der Werkstatt soll anschließend die Schaltsperre getauscht werden. Sie verhindert, dass der Wählhebel ohne Betätigung der Bremse aus der Park-Stellung bewegt werden kann.

Der europäische Markt ist nach ersten Informationen nicht betroffen, da der Toyota Sienna in Europa nicht offiziell angeboten wird.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden