Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

US-Spezial: Katalog

US-4Wheeler

US-4Wheeler 23 Bilder

Nicht jeden Gelände Ami gibt es bei uns ab Werk - viele sind ausschließlich beim grauen Importeur erhältlich.

21.04.2008 Powered by

Die Zeiten, in denen europäische und japanische Fabrikate den hiesigen Allradmarkt unter sich aufteilten, sind vorbei. Längst haben sich die amerikanischen Hersteller auf dem europäischen Markt etabliert, lassen zum Teil sogar hier produzieren (z. B. Jeep Grand Cherokee in Österreich) - und Marken wie Jeep, Dodge oder Cadillac haben natürlich in Deutschland Vertriebsnetze.

Auf dieser Doppelseite zeigen wir Ihnen die Autos, die bei uns werksseitig im Handel erhältlich sind. Viele US-4Wheeler werden jedoch hierzulande offiziell gar nicht angeboten. Diese Modelle, die es ausschließlich auf dem amerikanischen Markt gibt, finden Sie auf der folgenden Doppelseite. Wer solch einen Exoten aus Übersee fahren möchte, muss zum Grauimporteur oder ihn gar selbst einführen. Das gilt insbesondere für viele Objekte der Begierde, die europäische Standardmaße überschreiten und in Form eines Full-Size-Trucks vor die Haustür rollen sollen. Kosten für den Privat-Import können allerdings nicht angegeben werden.

Denn es reicht nicht, den US-Preis einfach in Euro umzurechnen. Transport, Verschiffung, Zoll, Umrüstung, TÜV-Abnahme und Zulassung - der Weg zum deutschen Nummernschild bedeutet vor allem Zusatzkosten und Papierkrieg. Verschiedene Dienstleister übernehmen zwar einen Großteil dieser Aufgaben – zu unterschiedlichen Konditionen. Doch eine genaue Endsumme ist auch wegen des schwankenden Dollarkurses schwerlich zu nennen. Konkrete Preise gibt es hingegen auf Anfrage bei den Grauimporteuren.

Übersicht: US-Spezial: Katalog
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Autokredit berechnen
Anzeige