Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

US-Umweltfonds

Ford, Nissan und Tesla bekommen Geld für Ökoautos

Foto: Foto: Ford 36 Bilder

Ford, Nissan und der Elektroauto-Hersteller Tesla sollen laut einem Zeitungsbericht demnächst Geld aus einem Milliardenfonds des US-Staates für die Entwicklung umweltfreundlicher Autos bekommen.

23.06.2009

Die Regierung wolle die Entscheidung voraussichtlich noch am Dienstag (23.6.) bekanntgeben, berichtete das "Wall Street Journal" unter Berufung auf informierte Personen.


Ford will fünf Milliarden Dollar

Es geht dabei um einen 25 Milliarden Dollar schweren Fonds, der vom US-Kongress bereits im Jahr 2007 beschlossen worden war. Bis zuletzt fehlte jedoch die konkrete Ausgestaltung. Zwischenzeitlich war auch überlegt worden, die eigentlich für die Entwicklung umweltfreundlicher Wagen gedachten Gelder zunächst den notleidenden Autobauern General Motors und Chrysler zu geben. Doch die Idee wurde verworfen und die beiden Unternehmen in die Insolvenz geschickt.

Wie das Energieministerium in Washington mitteilte, geht mit 5,9 Milliarden Dollar der Löwenanteil an Ford. Der Konzern soll damit Fabriken in Illinois, Kentucky, Missouri und Ohio zur Herstellung von 13 weiteren spritsparenden Modellen umrüsten. Nissan North America erhält 1,6 Milliarden Dollar zur Förderung der Produktion fortschrittlicher Elektroautos in seiner Fabrik in Tennessee. Das Geld soll außerdem dem Bau einer Fertigungsanlage für Batterien dienen.

Der Elektroautobauer Tesla wird mit einem 465-Millionen-Dollar-Kredit unter anderem zur Produktion von Elektrofahrzeugen in Kalifornien ausgestattet.

Diese und weitere geplante Investitionen in energiesparende Autos würden sich vielfach auszahlen, erklärte Energieminister Steven Chu. Der Benzinverbrauch werde ebenso wie die Abhängigkeit der USA von ausländischem Öl gesenkt und der Schadstoffausstoß verringert. Außerdem entstünden Tausende "grüner Jobs".

Interessanter Beitrag? Sie wollen mehr davon?
Verpassen Sie keinen Artikel mehr von www.auto-motor-und-sport.de!
Abonnieren Sie unseren täglichen und kostenlosen Newsletter hier.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige