Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

USA

Großer Rückruf für den Grand Cherokee

Foto: Jeep

Daimler-Chrysler ruft in den USA den Jeep Grand Cherokee wegen zwei Defekten zurück. Nach Angaben der amerikanischen Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA müssen 111.687 Modelle aus dem Baujahr 2003 bis 2004 wegen eines Problems mit der Sitzheizung in die Werkstätten.

13.06.2006

Bei Fahrzeugen mit Sitzheizung kann die elektrische Heizeinheit überhitzen und im schlimmsten Fall zu einem Feuer führen. In der Werkstatt wird das Sitzheizungelement ausgetauscht.

Bei 131.441 Grand Cherokee aus den Baujahren 2000 bis 2002 können außerdem die Plastikflügel des Kühlerlüfters brechen und das Abschirmblech durchschlagen. Hier befürchtet die NHTSA Personen könnten sich verletzen, wenn die Motorhaube geöffnet ist. Beim Werkstattaufenthalt wird die Lüftereinheit komplett ausgetauscht.

Europäische Fahrzeuge sind von dem Rückruf nicht betroffen, der Grand Cherokee läuft in anderen Spezifikationen im Werk Graz vom Band.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige