Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

USA

Staatshilfe für Autobauer

Foto: Archiv

Die verlustreichen US-Autobauer General Motors, Ford und Chrysler haben grünes Licht für staatliche Milliardenhilfen bekommen.

28.09.2008

Der amerikanische Kongress gab am Samstag (27.9.) die Finanzierung von Krediten in Höhe von 25 Milliarden Dollar (17 Mrd Euro) zur Entwicklung sparsamerer Autos frei. Die Konzerne hatten zuletzt sogar die doppelte Summe gefordert.

Die Hersteller hatten die Darlehen bereits vergangenes Jahr im Rahmen eines Energiegesetzes grundsätzlich zugesagt bekommen. Bislang war aber die Finanzierung offen. Auch jetzt könnte es noch zu Verzögerungen von bis zu eineinhalb Jahren kommen, berichtete das "Wall Street Journal" am Wochenende. Das Energieministerium habe die vorgesehene Frist von zwei Monaten für die Umsetzung als viel zu kurz bezeichnet. Nötig seien 6 bis 18 Monate, zitiert das Blatt eine Sprecherin.

Wegen der hohen Benzinpreise und der rasanten Talfahrt auf dem US-Automarkt wollen die US-Hersteller möglichst rasch neue spritsparende Modelle und Elektroautos auf die Straßen bringen. Sie haben den Trend regelrecht verschlafen. Angesichts von Milliardenverlusten fehlt ihnen Geld für die hohen Entwicklungskosten der neuen Modelle.

Am Finanzmarkt müssten sich die Konzerne für die Kredite wegen ihrer Schieflage weit höhere Zinsen zahlen als bei staatlich subventionierten Darlehen, die der US-Steuerzahler finanziert. Die Hersteller hatten zuletzt immer wieder Insolvenzgerüchte dementieren müssen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige