Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Vandenbrink GTO

Sammler-Stück

Foto: Vandenbrink Design 8 Bilder

Die niederländische Automobilmanufaktur hat auf Basis des Ferrari 599 einen GTO-Nachbau skizziert. Weil weltweit genug Sammler bereit sind, für so ein Auto den Geldbeutel weit zu öffnen, legen die Niederländer den GTO-Nachbau jetzt als exklusive Kleinserie auf.

01.06.2007 Powered by

Bevor jetzt zahlreiche Fans ihre Kontostände prüfen sei schon vorweg erwähnt, dass von den fünf geplanten Fahrzeugen schon drei verkauft sind.

Um dem historischen Vorbild nahe zu kommen, trägt auch der Vandenbrink am Heck das kecke Bürzel. Die Front erhält ausgeprägtere Kotflügel, einen weit heruntergezogenen Kühlerschlund sowie einen Powerdome auf der Haube sowie drei Lufteinlassöffnungen. Entlüftungskiemen zieren den Bereich hinter den vorderen Radhäusern.

Die weitere Ausstattung sowie die Farbgebung liegt ganz in der Hand des Kunden.

Die Technik des GTO stammt komplett vom Spender. Unter der Alukarosse, die vom niederländischen Restaurationsfachmann Alwin Hietbrink in Form gebracht wird, arbeitet ein Sechsliter-V12 mit 620 PS und 608 Nm. Den Standardsprint soll der mit 1.690 Kilogramm Gewicht rund 75 Kilogramm abgespeckte GTO so in 3,6 Sekunden absolvieren, die Höchstgeschwindigkeit wird mit 330 km/h angegeben. Geschaltet wird per sequenziellem Sechsgang-Getriebe mit Schaltpaddeln am Lenkrad.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige