Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VCD Umweltliste

Toyota-Doppelsieg - Smart & Polo Klimabeste

Toyota Auris Hybrid, Hybrid Synergy Drive Foto: Toyota 49 Bilder

Die alljährliche VCD-Umweltliste wird auch in diesem Jahr von Toyota dominiert. Der japanische Autobauer konnte 2010 einen Doppelsieg einfahren und holte sich mit dem Toyota Prius und dem Toyota Auris Hybrid den Gold-Platz. Mit dem iQ 1.0 platzierte Toyota ein drittes Modell auf dem Treppchen. Insgesamt verzeichnet die Top 10 der VCD-Liste sieben japanische Hersteller.

30.08.2010 Holger Wittich

Die VCD-Umweltliste bewertet die Umweltbilanz eines Fahrzeuges und berücksichtigt dabei auch den Produktionsprozess. Neben der Top 10 weist der Verkehrsclub Deutschland noch weitere Rankings aus. So stehen Toyota Auris, Honda Insight und Honda Civic an der Spitze in der Kompaktklasse. Der VW Golf 1.6 TDI Blue Motion kommt hier auf Rang vier. 

Auch die besten Familienautos werden vom Toyota Prius angeführt. Jedoch stehen dahinter der Skoda Fabia Greenline mit dem 1,2-Liter-TDI und die Kombiversion des Seat Ibiza. Auch in dieser Liste rangiert der VW Golf Variant mit dem 1,6-Liter-TDI auf der vierten Position. 

Bei den Siebensitzern führt der VW Touran souverän

Fest in VW-Hand ist indes die Liste der besten Siebensitzer. Auf allen drei Siegerplätzen steht ein VW Touran mit drei verschiedenen Antrieben. Der Opel Zafira besetzt die weiteren zwei Plätze dieses Top-5-Rankings. Auch bei den Klimabesten stehen zwei Modelle aus deutscher Produktion ganz vorne. Mit einem CO2-Ausstoß von 86 Gramm pro Kilometer rangiert der Smart Fortwo TDI ganz vorne, gefolgt vom VW Polo 1.2 TDI Blue Motion mit 87 Gramm CO2 pro Kilometer. Auf dem dritten Rang tummeln sich gleich vier Modelle, die 89 Gramm CO2 ausstoßen: Der Toyota Auris, Toyota Prius, Seat Ibiza 1.2 TDI Ecomotive und der Skoda Fabia Combi 1.3 TDI Greenline.
 
Auch das Umweltengagement der Hersteller wurde von dem VCD unter die Lupe genommen. Hier flossen die Produktion, Produkteigenschaften und die Kommunikation in die Wertung ein. Den ersten Platz teilen sich VW und Toyota, dahinter reihen sich Daimler, Audi und BMW ein.

Bewertet wurden über 350 aktuelle Pkw-Modelle. Dabei wurde in die Wertung die Klimabelastung durch CO2 sowie die Belastung des Menschen und der Umwelt durch Lärm und Schadstoffe eingerechnet. Autos mit mehr als 180 Gramm CO2 pro Kilometer sind nicht in der VCD-Liste enthalten.

VCD fordert größere Offensive der Autohersteller

Wer umweltverträgliche Autos kaufen wolle, habe nun eine breitere Auswahl als in den Vorjahren, sagte der verkehrspolitische Sprecher des VCD, Gerd Lottsiepen, in Berlin. Die Hersteller müssten für Modelle mit guter Öko-Bilanz aber auch offensiv Werbung machen. Spritsparende Technologien sollten nicht nur in Sondervarianten, sondern in alle Fahrzeugklassen eingebaut werden. Die Autoindustrie habe die Finanz- und Wirtschaftskrise nicht zuletzt dank massiver Subventionen überwunden. Nun gebe es keine Ausrede mehr, den Klimaschutz zu vernachlässigen.

Der ökologisch orientierte Verkehrsclub forderte, spritsparende Technologien weiterzuentwickeln, statt zu stark auf Elektroautos zu setzen. Als universelle Familienautos seien diese "auf absehbare Zeit nicht geeignet". Selbst wenn das Ziel der Bundesregierung von einer Million E-Autos 2020 erreicht werde, dürften daneben gut 45 Millionen Wagen mit Verbrennungsmotoren fahren.

Umfrage
Wie wichtig ist für Sie der Verbrauch beim Autokauf?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige