Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Venturi Eclectic

Selbstläufer

Foto: Venturi 7 Bilder

Der monegassische Sportwagenhersteller Venturi hat das nach eigenen Angaben erste Auto vorgestellt, das "vollkommen unabhängig von allen Energiereserven ist". Premiere feiert das Eclectic auf dem Auto Salon in Paris.

28.09.2006

Der Eclectic wird von einem Elektromotor angetrieben, der seinen Strom von einer 2,5 Quadratmeter großen Solarzelle auf dem Dach bezieht. Zudem wird dieses "Solar Shuttle" in Regionen mit der entsprechenden Witterung auch noch von einem Windkraftrad angeboten, das ebenfalls den Motor speist. Scheint keine Sonne und geht auch kein Wind so kann der Eclectic auch an der Steckdose aufgeladen werden. Ein kompletter Ladezyklus der NIMH-Batterien soll fünf Stunden in Anspruch nehmen.

Der 16 kW/22 PS starke Elektromotor beschleunigt den offenen Dreisitzer nach Werksangaben auf bis 50 km/h und erreicht mit Sonnenkraft eine Reichweite von sieben Kilometern. Wenn der Wind bläst, kommt das 350 Kilogramm schwere Fahrzeug noch 15 Kilometer weiter.

Optisch scheint der Eclectic mit seinem E.T-Gesicht einem Science Fiction-Film entsprungen zu sein. Allenfalls kann der Viersitzer mit der filigranen Chassis-Struktur als überdimensionales Golfmobil für vier durchgehen.

Vom Eclectic soll ab Juni 2007 eine Kleinserie von 200 Fahrzeugen aufgelegt und zum Preis von 24.000 Euro zuzüglich Steuern angeboten werden. Bei entsprechendem erfolg soll ab 2009 die Serienproduktion anlaufen und der Preis auf 15.000 Euro plus Steuern sinken

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige