Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Verkehrs-Staatssekretär Großmann tritt 2009 ab

Foto: Bundesregierung

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesbau- und -Verkehrsministerium, Achim Großmann (SPD), will seine Ämter einem Medienbericht zufolge im Herbst 2009 niederlegen. Er werde dann nicht erneut für den Bundestag kandidieren, berichtete die VerkehrsRundschau (München) am Mittwoch (9.7.) im Internet.

10.07.2008

Er habe diese Entscheidung nach reiflicher Überlegung und nach Gesprächen mit der SPD-Führung getroffen, sagte Großmann dem Speditions- und Logistik-Fachblatt. Bei seinem Ausscheiden aus dem Bundestag im Herbst nächsten Jahres sei er fast 63 Jahre alt und wolle mehr Zeit für sich selbst haben.

Parlamentarische Staatssekretäre gehören jeweils dem Bundestag an und vertreten dort ihre Minister. Großmann - mit viel Einfluss in der SPD - ist der einzige von fünf Staatssekretären im Verkehrsministerium, an dem Minister Wolfgang Tiefensee (SPD) seit der Ablösung seines Amtsvorgängers Manfred Stolpe (SPD) im Herbst 2005 bis heute festhielt. Er gilt als der eigentliche Architekt des Ressorts für die Teilprivatisierung der Deutschen Bahn.

Großmann gehört dem Bundestag seit 1987 ununterbrochen als direkt gewählter Abgeordneter des Wahlkreises Kreis Aachen an. In der ersten rot-grünen Bundesregierung unter Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) wurde Großmann 1998 zum Staatssekretär des damals zusammengelegten Bau- und Verkehrsministeriums berufen. Er diente seitdem fünf SPD-Ministern: Franz Müntefering, Reinhard Klimmt, Kurt Bodewig, Stolpe und Tiefensee.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden