Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Verschrottungsprämie

Umweltschützer kritisieren Abwrackprämie

Schrottplatz Foto: dpa

Die Prämie zur Verschrottung von Fahrzeugen sei konjunkturpolitisch weitgehend wirkungslos, ökologisch fragwürdig und eine 1,5 Milliarden Euro teure Mogelpackung. Ältere Autos sind nicht zwingend schädlicher als aktuelle Modelle.

16.01.2009

Abwrackprämie für saubere Autos

Ein alter Benziner sei weniger umweltschädlich als ein neuer Diesel, so die Deutsche Umwelthilfe. Hauptsächlich würden so ausländische Auto-Hersteller, die Fahrzeuge unter 10.000 Euro anbieten, Gewinne erzielen, kritisiert die FDP.


Fragwürdige Steuer-Änderung

Wie die auto-motor-und-sport.de bereits berichtete, sollen Neuwagenkunden für ihren mindestens neun Jahre alten Wagen 2.500 Euro Prämie erhalten – vorausgesetzt der dann gekaufte Neu- oder Jahreswagen erfüllt mindestens die Euro 4-Norm.

Ebenso fragwürdig sei die angedachte Kfz-Steuer-Änderung. Die Steuer soll dabei anhand des CO2-Ausstoßes berechnet werden.

Viel Hubraum - wenig Steuer

Großvolumige Autos würden entlastet und Hersteller vom Anreiz kraftstoffsparende, Erdgas- oder Elektromotoren zu bauen abgehalten werden. Um das zu vermeiden, sollten Fahrzeuge mit einem großen Hubraum auch einen höheren Steuersatz bezahlen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige