6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Versicherungen

Das bieten Schutzbriefe dem Autofahrer

Krankentransport Foto: Global-Press 14 Bilder

Vor allem nach Unfällen sind Schutzbriefe der Garant für schnelle Rundum-Hilfe. Doch es gibt große Leistungsunterschiede.

28.11.2009 Brigitte Haschek Powered by

Wer an Schutzbrief denkt, der verbindet damit zu­nächst meist Pannenhilfe, Ab­schleppservice oder Fahrzeug­bergung nach Unfällen. Die Übernahme von Mietwagen- und Übernachtungskosten ist dann selbstverständlich. Sollte das Auto nicht mehr fahrbereit sein, geht die Heimreise per Bahn oder Flugzeug auf das Schutzbrief-Konto. Wie wert­voll das Papier wirklich ist, merken Betroffene erst, wenn schnell Hilfe organisiert wer­den muss. Denn manche, aber nicht alle Leistungspakete beinhalten auch Positionen wie „außerplanmäßige Heim­reise“ – etwa beim Tod naher Verwandter – oder „Hilfe in besonderen Notfällen“ – bei­spielsweise bei Naturkatastrophen wie Überschwemmungen, Erdbeben oder Waldbränden.

Die Policen der Schutzbriefe gelten ausschließlich für das versicherte Fahrzeug

Schutzbriefe werden von Autoclubs und seit ein paar Jahren auch von Versicherungsgesellschaften für kleineres Geld in Verbindung mit der Autoversicherung angeboten. Deren Policen gelten deshalb ausschließlich für das versicherte Fahrzeug. Wer mit einem Mietwagen unterwegs ist, in einem anderen Auto mit­fährt, per Bahn oder Flugzeug reist, dem nutzt der gekaufte Brief nichts. Er bietet in der Regel sowieso lediglich eine Absicherung der Grundrisiken. Die Care-Pakete der Autoclubs sind grundsätzlich personen­gebunden, meist sind sogar alle Familienmitglieder einge­schlossen.

Bei Mitgliedschaften im Auto-Club Europa (ACE), Auto-Reise-Club Deutschland (ARCD) und im Automo­bilclub von Deutschland (AvD) ist der Schutzbrief im Jahres­beitrag enthalten. Der ADAC bietet zwei Varianten: Neben der regulären Mitgliedschaft zu 44,50 Euro pro Jahr gibt es für 79,50 Euro das Plus-Mo­dell inklusive Schutzbrief, der sogar weltweit gilt. Wer wirklich gegen alle Even­tualitäten abgesichert sein will, der sollte die Leistungskata­loge der Schutzbrief-Anbieter vor der Wahl ganz genau lesen.

Beim Krankenrücktransport wird zwischen zwei Fällen unterschieden

Eine der wichtigsten Serviceleistungen ist der Krankenrücktransport. In den meisten Verträgen wird er in „medizinisch notwendigen Fäl­len“ zugesagt, in nur wenigen jedoch auch in „medizinisch sinnvollen“. Der Unterschied ist für den Betroffenen ent­scheidend. Wer wegen Krank­heit oder nach einem Unfall in einem ausländischen Kran­kenhaus liegt, kann dort viel­leicht ebenso gut versorgt werden wie hierzulande. Für das psychische Wohlergehen kann jedoch das heimische Umfeld mit der entsprechenden Versorgungsinfrastruktur sehr wichtig sein.

AnbieterADACAvDACE
Jahresbeitrag79,5059,-57,50
Bergungbis 200,-unbegrenztunbegrenzt
Abschleppenbis 200 kmunbegrenztbis 75/100 km
Übernachtungenbis 65,-bis 75,-bis 70,-
Mietwagen/Tag52,- (max. 7 Tage)60,- (max. 7 Tage)52/364,- (max. 7 Tage)
Bahn/Flugja/jaja/jaja/ja
AnbieterARCDAllianzERGO
Jahresbeitrag63,507,79 (in Verbindg. mit Fahrzeugversicherung)58,13 / 76,30
Pannenhilfebis 100,-bis 100,-bis 200,-
Bergungunbegrenztunbegrenztbis 200,-
Abschleppenbis 150 kmbis 150 kmbis 154,-
Übernachtungenbis 50,-bis 60,-bis 52,-
Mietwagen/Tagbis 50,- (max. 7 Tage)bis 350,-bis 50,- (max. 7 Tage)
Bahn/Flugja/neinja/jaja/ja
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft