Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Versicherungseinstufung

In diesen Regionen fahren Sie günstig

Versicherungs-Spezial 185 Bilder

Wir sagen Ihnen, wo Sie besonders vorsichtig fahren sollten. Denn die Regionalstatistik des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) zeigt, wo besonders viele und schwere Schadensfälle zu verzeichnen sind.

26.09.2009

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) passt alljährlich die sogenannten Regionalklassen an. Diese sind, ähnlich wie die Typklassen, ein Merkmal zur Berechnung der Kfz-Versicherung. Sie setzen sich zusammen aus der Zahl und Schwere der Schadensfälle, die durch die in einer bestimmten Region zugelassenen Fahrzeuge verursacht wurden. Die Versicherer können ihre Beiträge anhand der Regionalstruktur anpassen. Allerdings ist die Regionalstatistik des GDV unverbindlich.

Teilkasko und Vollkasko: Für 76 Prozent der Kreise ändert sich nichts

Die Regionalstatistik gliedert sich in dei Bereiche Haftpflicht, Teikasko und Vollkasko. Für das Jahr 2010 können sich Autofahrer auf Rügen über eine günstigere Haftpflicht-Einstufung freuen. Mit einem Indexwert von 98,03 wird ihr Landkreis nun um drei Klassen niedriger eingestuft als bislang. Dass es jedoch noch besser geht, beweisen die Autofahrer in den Landkreisen Mecklenburg-Strelitz (Index: 71,95) sowie im brandenburgischen Elbe-Elster-Kreis (Index: 69,01). Demgegenüber waren im Landkreis Kaufbeuren besonders zahl- und schadensreiche Unfälle zu verzeichnen. Dementsprechend stieg der Indexwert um 12,31 Punkte auf 139,80.

Bei der Teilkasko-Einstufung weist Würzburg mit 56,47 Punkten den niedrigsten, der Kreis Uecker-Randow hingegen den höchsten Wert auf (213,19). Für Vollkasko-Versicherte ergeben sich im Kreis Oldenburg die günstigsten Bedingungen (Index: 74,09), während der kreis Ostallgäu hier den höchsten Wert verbucht (132,71).

Allgemein ändert sich die Regionalstruktur für die Vollkaskoversicherung in 76 Prozent der deutschen Zulassungsbezirke nicht. 15 Prozent werden sogar um eine Klasse günstiger eingestuft. Das gleiche Bild ergibt sich auch für die Teilkasko: Hier bleibt ebenfalls für 76 Prozent der Kreise alles beim Alten. Von den 418 Zulassungsbezirken gibt es bei 63 Prozent auch in Sachen Haftpflicht-Regionalklasse keine Veränderungen. 67 Prozent der zugelassenen Pkw bleiben in derselben Regionaleinstufung.

Der GDV hat die einzelnen Regionalstrukturen für Haftpflicht, Teilkasko und Vollkasko in Deutschland in jeweils einer Karte dargestellt. Diese finden Sie als kostenlosen PDF-Download anbei.

Download Regionalstatistik des GDV (PDF, 5,49 MByte) Kostenlos
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden