Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Vertriebsaffäre

Daimler einigt sich

Foto: Daimler-Chrysler

Der Stuttgarter Autokonzern Daimler-Chrysler und der ehemalige Mercedes-Benz-Niederlassungsleiter in Hamburg haben sich in der so genannten Vertriebsaffäre außergerichtlich geeinigt.

25.01.2007

Wie beide Seiten mitteilten, seien noch laufende Streitigkeiten vor dem Arbeit- und Landesarbeitsgericht Hamburg damit abgeschlossen. Nähere Einzelheiten wurden nicht genannt.

Der ehemalige Manager gehörte zu mehreren hochrangigen Vertriebsmitarbeitern, die 2005 wegen verschiedener Unregelmäßigkeiten fristlos entlassen worden waren. Dabei war es unter anderem um die Nutzung von Konzernressourcen für private Zwecke und teilweise auch um so genannte Graumarktgeschäfte gegangen, bei denen Autos an den offiziellen Kanälen vorbei vertrieben wurden. Außergerichtlich hatte sich der Konzern im vergangenen September auch mit dem ehemaligen Deutschland-Vertriebschef geeinigt, der vor dem Berliner Arbeitsgericht gegen seine Entlassung geklagt hatte.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige