Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Vilner Bentley Continental GT

Dicke Muckis für das Sport-Coupé

Vilner Bentley Continental GT Foto: Vilner 17 Bilder

Die bulgarische Tuning-Firma Vilner hat für den Bentley Continental ein imposantes Breitbau-Paket entwickelt. Dem aggressiven Look entsprechend, wurde außerdem das 6-Liter-Triebwerk mit mehr Leistung versehen.

05.06.2013 Thomas Gerhardt

Mit Ausnahme des Daches wurden nach Angaben der Tuning-Schmiede alle Karosserie-Elemente des Bentley Continental GT verändert. Neben einer neu designten Front- und Heckschürze sind  ebenso die Kotflügel auf massiven Breitbau getrimmt. Den Umbau-Maßnahmen entsprechend haben sich natürlich auch die Abmessungen des britischen Edel-Coupés verändert. In der Länge legt der getunte Bentley um satte 29 cm zu und die neuen Kotflügel lassen ihn an der Vorderachse um 5 cm, an der Hinterachse um weitere 8 cm in die Breite gehen.

Zierblenden mit feinem Federmuster

Dass der Bentley Continental GT bei Vilner außerdem mit reichlich Karbon-Teilen versehen wurde, dürfte angesichts der aktuellen Tuning-Trends kaum überraschend sein. Das extrem leichte Material kommt in Form von Front- und Heckspoiler sowie am Diffusor zum Einsatz. Der Rest der Karosserie wurde mit einem dunkelgrauen Mattlack gefärbt. Neue Auspuffendrohre und dezente Veränderungen im inneren Teil der Scheinwerfer runden die Tuning-Maßnahmen am Exterieur ab.

Der ohnehin schon edel ausgekleidete Innenraum des Bentley Continental GT wurde von Vilner mit noch mehr Leder und Alcantara aufgewertet. Dunkelrote Kontrastnähte und Stickereien in den Kopfstützen sowie dazu farblich passende Sicherheitsgurte setzen Kontraste im ansonsten komplett schwarz gehaltenen Interieur. Die eingenähten Muster in den Sitzmittelbahnen und dem Dachhimmel aus Alcantara sind aufeinander abgestimmt und die Holzblenden wurden mit einem feinen Federmuster versehen. Außerdem wurde das Lenkrad in seiner Form leicht verändert und mit griffigeren Oberflächen bezogen.

Vilner Bentley Continental leistet über 100 PS mehr

Auch das Sechsliter-W12-Aggregat unter der bulligen Haube des Continental ließ Tuner Vilner nicht unberührt. Die Leistung konnte nach Angaben der Bulgaren auf satte 660 PS gesteigert werden (ab Werk: 559 PS) und für das maximale Drehmoment gibt der Tuner 780 Nm an. Derart aufgemotzt soll der GT eine Höchstgeschwindigkeit von 325 km/h erreichen und damit fast 10 km/h schneller sein als das Original.

Angestoßen wurde das Tuning-Projekt übrigens von einem Privatkunden, der seinem Bentley Continental GT mehr Individualität spendieren wollte. Das dürfte dem bulgarischen Tuner gelungen sein.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk