Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VLF Automotive Force 1 V10 in Detroit

Viper im Fisker-Kleid

VLF Automotive Force 1 V10 Foto: Newspress 16 Bilder

Henrik Fisker hat auf der Detroit Motor Show seinen jüngsten Supersportwagencoup gelandet. Er hüllt eine Viper in ein neues Kohlefaserdress und wandelt diese so zum Force 1 V10.

13.01.2016 Uli Baumann Powered by

Unterstützung bekam Fisker dabei von Viper-Rennfahrer Ben Keating und natürlich seiner neuen Automanufaktur VFL Automotive. Die gänzlich neu entworfene Karosserielinie des Force 1 V10 zeigt typische Fisker-Merkmale und damit eine gewisse Ähnlichkiet zu Aston Martin-Modellen. Und natürlich ist sie komplett aus Kohlefaserlaminat gefertigt. Das neue Karosseriekleid senkt das Gewicht des 4,55 Meter langen, 2,02 Meter breiten und 1,24 Meter hohen Zweisitzers auf 1.538 Kilogramm. In den Radhäusern drehen sich 21-Zoll-Walzen mit den Reifendimensionen 305/25 vorn und 355/25 hinten.

V10 mit 745 PS

Den Innenraum lässt Fisker mit edlem Leder und Alcantara in Handarbeit ausschlagen. Als besonderes Feature wurde zwschen die Sitze eine Halterung für zwei Champagnerflaschen integriert.

Im langen Bugabteil blieb es bei freisaugenden 8,4-Liter-V10 aus der Viper. Feinarbeit entlockt dem V10 im Force 1 V10 allerdings 745 PS und ein maximales Drehmoment von 928 Nm. Geschaltet wird wahlweise mit einem manuellen Sechsganggetriebe oder einer Sechsgangautomatik. Den Spurt von Null auf 100 km/h soll der Force 1 in knapp über 3 Sekunden schaffen, die Höchstgeschwindigkeit wird mit 350 km/h angegeben.

VFL Automotive Force 1 V10 ab 268.500 Dollar

Gefertigt werden soll der VFL Automotive Force 1 V10 ab April in Auburn Hills, ausgeliefert werden soll der amerikanische Supersportler dann ab dem 3. Quartal 2016. Als Startpreis nennt VFL Automotive 268.500 Dollar. Zu Beginn soll eine 50 Modelle umfassende Sonderserie aufgelegt werden, auch die Gesamtstückzahl des Force 1 soll limitiert sein. Der Vertrieb erfolgt exklusiv über das Autohaus von Rennfahrer Ben Keating. Zum Kaufpreis gibt es zudem die Option zwei Rennläufe von Ben Keating zu begleiten.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige