Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VLN 2009

Termine und Neues

Foto: Jan Brucke/VLN 65 Bilder

Die Saison 2008 ist zu Ende, die kommende steht vor der Tür. Die vorläufigen Termine aller zehn Rennen stehen ebenso fest wie die Neuerungen am Reglement für die Saison 2009.

03.12.2008 Powered by

Neue an Bord: Corvette Competition Cup

Einen Ausblick darauf bot sich den Besuchern am letzten Rennwochenende auch im Fahrerlager. Dort wurde der Corvette Competition Cup vorgestellt, der in der kommenden Saison innerhalb der Langstreckenmeisterschaft erstmals ausgetragen werden soll.

Das Cup-Fahrzeug basiert auf dem Serienmodell der 2009er Corvette und wurde speziell an die Anforderungen der Nordschleife angepasst. Die Leistungsdaten des 6,2 Liter großen V8-Motors lassen aufhorchen: Der US-Sportler soll über rund 500 PS und ein Drehmoment von bis zu 600 Newtonmeter verfügen. Ausgestattet ist die Rennversion mit einem sequenziellen Getriebe mit Zugkraftunterbrechung, welches das Hochschalten unter Volllast erlaubt. Für den Vertrieb, die Durchführung und Organisation des Markenpokals zeichnet PSR-Automotive aus Adenau verantwortlich.

Einsatz von Airrestriktoren

Manthey-Racing hingegen bereitete sich beim letzten Auftritt 2008 auf das neue Reglement für 2009 vor. Porsche-Werksfahrer Timo Bernhard fuhr an der Seite von Marcel Tiemann und Arno Klasen im 911 GT3 RSR, der bereits über den für 2009 vorgesehenen Air-Restrictor verfügte. Jedoch war die Leistung des zweifachen Siegerautos des 24h- Rennens damit stark beschnitten. Der als Solist agierende Oliver Kainz im BMW M3 GTR von Scheid-Motorsport hatte wenig Mühe, in der vorletzten Runde auf der Döttinger Höhe an dem nach Luft schnappenden Porsche vorbeizuziehen und sich Platz drei zu sichern.

2009 geht es zehn Mal auf den Ring

Der Kalender der BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft Nürburgring umfasst auch in der Saison 2009 zehn Rennen. Die 56. ADAC Westfalenfahrt bildet am 4. April den Saisonauftakt. Vor dem 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring (21.-24. Mai 2009) folgen zwei weitere Veranstaltungen am 18. April und 2. Mai. Den Saisonhöhepunkt bildet das 6h ADAC Ruhr-Pokal-Rennen am 29. August, die Saison beschließt der 34. DMV Münsterlandpokal am 31. Oktober. Mit Ausnahme des 6-Stunden-Rennens führen alle Rennen über die Distanz von vier Stunden auf der 24,433 Kilometer langen Kombination aus Nürburgring Kurzanbindung und Nordschleife. Der Basiszeitplan bleibt unverändert: Das 90-minütige Zeittraining von 8:30 bis 10 Uhr entscheidet über die Startplätze für das Rennen. Pünktlich um 12 Uhr nehmen dann bis zu 210 Fahrzeuge die "Grüne Hölle" in Angriff.

Fanfreundlichkeit wird weiterhin groß geschrieben. Rund um die Nordschleife ist der Eintritt frei. Lediglich für die geöffneten Tribünen am Grand-Prix-Kurs des Nürburgrings und einen Besuch im Fahrerlager sind 12 Euro zu entrichten. Der Gegenwert ist Motorsport zum Anfassen, denn bei der BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft Nürburgring können die Zuschauer die Arbeit der Teams während des Trainings und des Rennens in den Boxen hautnah erleben. Zwischen Training und Rennen ist die Boxengasse geöffnet und lädt zum ausgedehnten Pitwalk und zu einem Besuch in der Startaufstellung ein.

Vorläufige Termine 2009 im Überblick
28.03.2009 Test- und Einstellfahrt
04.04.2009 56. ADAC Westfalenfahrt
18.04.2009 34. DMV 4-Stunden-Rennen
02.05.2009 51. ADAC ACAS H&R-Cup
13.06.2009 40. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy
27.06.2009 49. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen
18.07.2009 32. DMV Grenzlandrennen
29.08.2009 6h ADAC Ruhr-Pokal-Rennen
03.10.2009 41. ADAC Barbarossapreis
17.10.2009 33. DMV 250-Meilen-Rennen
31.10.2009 34. DMV Münsterlandpokal

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige