Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VLN, 8. Lauf

Manthey gewinnt vor Alzen

Foto: Jan Brucke/VLN 10 Bilder

Absolute Trainingsbestzeit, im Rennen eigentich nicht zu schlagen und am Ende doch nur Zweiter: Das Team um die Gebrüder Alzen musste sich beim achten Lauf zur VLN dem Manthey-Porsche nach einem Reifenschaden knapp geschlagen geben.

14.10.2008 Powered by

8:09,779 Minuten - diese Rundenzeit prangte nach dem Zeittraining auf den Anzeigetafeln. Jahresbestzeit von Uwe Alzen, der Rückstand von des Manthey-Duos betrug knapp 9,5 Sekunden. Auch im Rennen dominierten die Alzen-Brüder bis 40 Minuten vor Schluss ein Unfall zu einem unplanmäßigen Boxenstop führte. Der Rückstand auf das Manthey Team mit Marcel Tieman und Arno Klasen an Bord betrug in etwa die Zeit, die beim Boxenstopp verloren ging. Auf Rang drei rollten Armin Hahne (Monaco), Christian Haarmann und Pierre Kaffer in einem weiteren Manthey-Porsche über die Ziellinie.

Dieser dritte Rang war keineswegs sicher. Bis zum Ende musste die Besatzung des Manthey-Elfers kämpfen. Ein nötiger Fahrerwechsel kurz vor Ende hätte beinahe die Platzierung auf das Podium zunichte gemacht. Die direkte Konkurrenz, Tomas Enge und Robert Lechner im Aston Martin DBRS9 lagen nur eine Sekunde unter der Top-Zeit des Alzen-Teams. Ein Plattfuß sorgte auch hier für einen unplanmäßigen Stopp, das Podium wurde um lächerliche 1,4 Sekunden verfehlt - nach über drei Stunden Fahrzeit.

Zwei gelungene Premieren

Luca Ludwig, Sohn von Klaus Ludwig feierte eine gelungene Premiere. Auf Anhieb fuhr er mit seinem Vater und Niklas Steinhausen im BMW 335d GTR zum Klassensieg in der Klasse bis 6.200 ccm mit alternativen Treibstoffen. Porsche-Junior Marco Holzer belegte bei seiner Premiere Gesamtrang neun und Platz zwei in der Klasse der Porsche-Cup-Fahrzeugen.

Weniger glücklich agierte Kissling Motorsport, die nach einem Motorschaden im Zeittraining das Rennen erst gar nicht aufnehmen konnten. Damit können Marco Wolf, Heinz-Otto und Jürgen Fritzsche die Titelverteidigung abschreiben.

Der neunte Lauf der BF Goodrich Langstreckenmeisterschaft Nürburgring, der 33. DMV Münsterlandpokal des MSC Münster, findet am 25. Oktober statt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige