Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VLN - Ergebnis 8. Lauf der Langstreckenmeisterschaft 2009

Mamerow Racing gewinnt vor Manthey

VLN 8. Lauf BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft Nürburgring 03.10.2009 Foto: SB-Medien 62 Bilder

Christian Mamerow und Dirk Werner sicherten sich beim 41. ADAC Barbarossapreis den zweiten Sieg dieser Saison für Mamerow-Racing mit dem Porsche 911 GT3. Mit 55,585 Sekunden Rückstand überquerte der Manthey-Porsche als Zweiter die Ziellinie.

05.10.2009 Powered by

Das Podium beim 8. Lauf der Saison 2009 komplettierten Hans-Joachim Stuck, Frank Biela und Marc Basseng im Audi R8 LMS von Phoenix-Racing.

VLN - Ergebnis 8. Lauf der Langstreckenmeisterschaft 2009: Mamerow Racing gewinnt vor Manthey 3:53 Min.

Zum ersten Mal war auch der BMW M3 GT2 in der BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft am Start. Die BMW-Werksfahrer Jörg Müller und Augusto Farfus erreichten bei der Europa-Premiere des sonst in der ALMS startenden BMW M3 GT2 auf Anhieb Platz vier im Gesamtklassement. Von den Nürburgring-Rundenzeiten her konnte sich der BMW M3 GT2 mit dem Audi R8 LMS messen.
 
Einstand des BMW M3 GT2 in der Langstreckenmeisterschaft ist gelungen
 
"Wir sind mit dem Einstand unseres neuen Fahrzeuges auf der Nordschleife zufrieden", sagt Friedhelm Nohl, Leiter Sport- und Tourenwagen-Technik bei BMW. "Wir haben unser Entwicklungsprogramm wie geplant abspulen können. Einer der wichtigsten Punkte war der Faktor Standfestigkeit, und da haben wir gezeigt, dass wir problemlos über die Distanz kommen. Vielleicht klappt es ja in zwei Wochen mit einem Podiumsplatz."
 
Bei Mamerow war man mit dem Ergebnis natürlich auch sehr zufrieden. "Ein schöner Sieg", freute sich Mamerow. "Nach Platz zwei beim letzten Rennen wurde das Team nun mit Saisonsieg Nummer zwei belohnt." Bereits nach der ersten Boxenstopp-Phase setzte sich Mamerow an die Spitze und gab die Führung bis zum Ende des Rennens nicht mehr ab.
 
Tiemann und Basseng liefern sich packenden Zweikampf
 
Weitaus spannender verlief der Kampf um den zweiten Platz. Dabei trafen die zwei "alten Hasen" Basseng und Tiemann auf der Döttinger Höhe aufeinander. Im Tiergarten kam es zu einer Berührung. "Ich habe bei 275 km/h plötzlich hinten links einen Schlag bekommen und hatte alle Hände voll zu tun, den Porsche auf der Strecke zu halten", sagte Tiemann. Basseng sah das freilich etwas anders: "Ich habe im Tiergarten mit Überschussgeschwindigkeit versucht, den Manthey-Porsche zu überholen, als dieser plötzlich die Linie wechselte." Nutznießer war schließlich Tiemann, der die Zielflagge als Zweiter sah. Nach dem Rennen wurden beide Fahrer allerdings von den Sportkommissaren verwarnt und stehen für das nächste Rennen unter Beobachtung.
 
Die schnellste Rennrunde und die Pole-Position sicherte sich der Wochenspiegel-Porsche von Manthey. Alexander Böhm, Christer Jöns und Sean Paul Breslin vom Team Black Falcon haben indes bei noch zwei ausstehenden Rennen die Gesamtführung in der BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft übernommen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige