Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VLN-Vorschau 2011

Ring frei für die Samstagsfahrer

VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring Foto: SB-Medien 150 Bilder

Der erster von zehn Läufen zur VLN-Langstreckenmeisterschaft Nürburgring findet am Samstag, den 2. April 2011 statt. Das Interesse an der beliebtesten Breitensportserie in Deutschland ist ungebrochen und die Fans bekommen in dieser Saison außerdem mehr geboten.

31.03.2011 Carsten Rose Powered by

Samstag ist Langstreckentag in der Grünen Hölle. Für das VLN-Saisonauftaktrennen 2011 auf der mehr als 24 Kilometer langen Kombination aus Nürburgring Kurzanbindung und Nordschleife haben sich rund 200 Teams angemeldet. VLN-Geschäftsführer Robert Rust. "Wir steuern von den Einschreibungen her auf ein Rekordjahr zu. Und auch aus sportlicher Sicht wird die kommende Saison eine Menge bieten."

VLN-Vorschau 2011: Ring frei für die Samstagsfahrer 5:27 Min.

Vom Kleinwagen bis zum Rennboliden

Bei der VLN tritt die gesamte Bandbreite an Fahrzeugen an. Von den Supersportwagen Audi R8 LMS über den Ferrari P4/5, Lamborghini Gallardo, Mercedes-Benz SLS AMG GT3 bis hin zum Porsche 911 GT3 R. Die BMW-Werksmannschaft, die im vergangen Jahr mit dem BMW M3 GT den Gesamtsieg beim 24h-Rennen am Nürburgring erreichte, tritt ebenfalls in dieser VLN-Saison an. Das starke Mittelfeld ist geprägt von seriennahen und aufgemotzten Tourenwagen. Rund ein Viertel des Starterfeldes stellen mit fast 50 Fahrzeugen die Renault Clio Cup-Klasse und die SP3T (VLN-Specials bis 2.000 ccm Hubraum mit Turbo), bei der beispielsweise Audi TT gegen Opel Astra OPC, Seat Leon sowie Volkswagen Golf und Scirocco antreten.

Amateure und Profis im Einsatz

Mindestens genau so bunt wie die Bandbreite der Rennfahrzeuge ist bei der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring die Schar der teilnehmenden Fahrerinnen und Fahrer aus aller Welt. So treffen ambitionierte Hobby-Piloten auf Profis wie Hans-Joachim Stuck, Uwe Alzen, Marc Basseng, Timo Bernhard oder Lucas Luhr.

Sicherheit wurde erhöht

Die Sicherheit in der Grünen Hölle wurde in diesem Jahr erneut optimiert. So sind beim Rennen 340 Streckenposten im Einsatz. Zudem wurde die Nordschleife für die mobile Streckensicherung anders eingeteilt, um schneller und effektiver vor Ort zu sein.

VLN-Fans mitten im Geschehen

Direkt am Geschehen sind beider VLN auch die Fans, die sich - ohne Eintritt zahlen zu müssen - rund um die Nordschleife platzieren können. Lediglich der Zugang zum Fahrerlager und die Tribünen am Grand-Prix-Kurs kosten zwölf Euro. Dafür gibt es Motorsport zum Anfassen, denn während die Motoren ruhen ist der Zutritt zur Boxengasse gestattet und auch ein Besuch in der Startaufstellung ist für jedermann möglich. Die Fans haben auch die Möglichkeit, den Streckenkommentar von Lars Gutsche und Patrick Simon über Radio Nürburgring 87,7 zu empfangen und rund um den Nürburgring wird ein DVB-T Signal ausgestrahlt, das mit handelsüblichen und tragbaren TV-Geräten kostenlos zu empfangen ist.

Das Training zum 1. VLN-Lauf 2011 am 2. April ist von 8:30 bis 10:00 Uhr geplant und der Start des Vierstundenrennens erfolgt um 12:00 Uhr. Die Siegerehrung findet um 18:00 Uhr im Ring-Boulevard statt und dann bekommen Sie auch auf sportauto-online.de die Ergebnisse und Fotos des Rennens. Zudem strahlt am Mittwoch, dem 13. April, der TV-Sender Sport1 um 17:30 Uhr eine 30 minütige Zusammenfassung aus.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige