Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VLN

Westfalenfahrt wird nicht nachgeholt

Foto: VLN 15 Bilder

Der am 29. März wegen Schneefalls abgesagte Auftakt zur Langstrecken-Meisterschaft wird nicht nachgeholt. Die Verantwortlichen der Veranstaltergemeinschaft Langstrecken-Meisterschaft Nordschleife (VLN) konnte sich mit der Nürburgring GmbH auf keinen passenden Termin einigen.

01.08.2008 Gregor Messer Powered by

Damit umfasst die diesjährige Langstrecken-Meisterschaft nur neun statt zehn Läufe. "Wir haben gemeinsam mit der Nürburgring GmbH unterschiedliche Szenarien für einen Nachholtermin vor unserem Saisonfinale am 25. Oktober durchgespielt", erklärte VLN-Vorstandssprecher Hans-Jürgen Hilgeland. "Leider bot sich sich aufgrund des vollen Terminkalenders am Nürburgring nur ein Wochenende im November als Möglichkeit an. Nach Rücksprache mit dem Vorstand der VLN und den beiden Fahrervertretern hat sich der veranstaltende ADAC Westfalen dazu entschlossen, diesen Termin nicht wahrzunehmen." 

Angesichts der Unberechenbarkeit des Wetters rund um den Nürburgring war den Teilnehmern der Novembertermin zu heikel  obwohl auch dann die Verhältnisse noch geeignet sein können. Doch nicht nur deswegen, sondern auch, weil zu diesem späten Zeitpunkt im Jahr in der Regel individuelle Meisterschaften von Clubs und Verbänden bereits abgeschlossen sind, hat man sich nun zur endgültigen Absage durchgerungen.

Zwei Streichresultate bleiben

Auch bei nunmehr neun Läufen bleiben den Teilnehmern der Langstreckenmeisterschaft zwei Streichresultate, so dass nur die besten sieben Ergebnisse in die Gesamtwertung einfließen. Der nächste Lauf findet am 13. September statt, wenn der 40. Barbarossapreis des MSC Sinzig ausgetragen wird.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige