Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Vogtland zeigt Golf IV-Projekt

Foto: Vogtland 4 Bilder

Fahrwerksspezialist Vogtland hat in Zusammenarbeit mit weiteren Tuning-Marken ein VW Golf IV-Projektauto auf die Beine gestellt.

17.08.2005

Optisch zeichnet sich das schon betagte Golf-Modelle durch zahlreiche Karosserieanbauteile aus. Frontschürze, Seitenschweller und Heckschürze sind aus ABS-Kunstoff gefertigt. Der Heckspoiler sorgt für Downforce, die tief in die Front gezogene Race-Motorhaube für Überholprestige.

Ein Gewindefahrwerk mit einer eingestellten Tieferlegung von 65 Millimetern soll nicht nur optische Funktion erfüllen, sondern den Tuning-Golf auf dem rechten Weg halten. Den Kontakt zur Straße stellen dabei 19 Zoll große Leichtmetallfelgen mit Reifen der Größe 225/35 her. Für eine adäquate Verzögerung sorgt eine Sportbremsanlage mit Vierkolben-Festsätteln.

In Sachen Sicherheit ist der Vogtland-Golf mit Tagesfahrlichtern ausgerüstet, außerdem wurden spezielle Seitenblinker und dunkle Heckleuchten im Klarglaslook verbaut.

Einstiegsbeleuchtung in den Seitenschwellern begrüßen Fahrer und Beifahrer, die im Inneren durch Scheibentönungsfolie vor der Sonneneinstrahlung geschützt sind. Außerdem können sich beide Frontpassagiere über Sportsitze mit ausgeprägter Seitenführung und Alcantara-Bezug freuen. Die Rückbank wurde im gleichen Style bezogen. Für die Unterhaltung an Bord sorgt eine Audioanlage, die unter anderem MP3 und DVD wieder gibt.

Zur Tuner-Übersicht

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk