Alles über Volvo V40
Auto Salon Genf 2014
Weitere Artikel zu diesem Thema
Volvo V40, Autosalon Genf 2012, Messe 27 Bilder Video Zoom

Volvo V40 auf dem Genfer Autosalon: Beinahe ein Kompakt-Kombi

Volvo wird wieder 2012 einen V40 auf den Markt bringen. Seine Premiere feiert das neue Schrägheckmodell auf dem Autosalon in Genf. Der Vorverkauf startet im April, in den Handel kommt er im September. Die Preise starten bei 24.680 Euro

Mitte 2012 rollt jedoch kein klassischer Volvo V40 als Kombi - wie er 2004 eingestellt wurde - auf uns zu. Volvo setzt stattdessen künftig auf eine Schrägheckversion mit vier Türen nach dem Vorbild des Audi A3 Sportback.

Volvo V40 auch als XC40

Mit dem größeren V40 ergänzen die Schweden den schicken, aber recht eng geschnittenen C30, der 2013 überarbeitet wird. Der knapp 4,50 Meter lange Volvo V40 soll deutlich mehr Platz im Innenraum bieten und über 400 Liter Gepäck aufnehmen können. Dem V40 stellt Volvo außerdem noch einen XC40 zur Seite, den es mit Allrad- oder Frontantrieb geben wird.

Volvo V40 mit Motoren vom C30

Äußerlich zeigt sich der Volvo V40 mit einer geduckten Seitenlinie und kurzen Überhängen. Volvo-typisch, der prominente Grill mit den schrägen Scheinwerfern und den großen Lufteinlässen unterhalb der Scheinwerfer. Die bullige Motorhaube geht in eine flachstehende Windschutzscheibe über; knapp senkt sich das Dach über den hinteren Passagierköpfen und mündet in einer schmalen Heckscheibe. Innen ist der V40 mit einer neuen, digitalen Instrumentenanzeige und einem Audiosystem ausgestattet, das die drahtlose Musikübertragung via Blutooth erlaubt.

Motorseitig wird sich der Volvo V40 beim C30 bedienen dürfen. So reicht die Motorenpalette vom besonders sparsamen 1,6-Liter-Diesel mit 115 PS, dessen Verbrauch mit 3,6 L/100 km angegeben wird, bis hin zum aufgeladenen T5-Benziner mit 254 PS, der den Volvo V40 in 6,7 Sekunden aus dem Stand auf Landstraßentempo beschleunigen und etwa neun L/100km verbrauchen soll. Alle Motoren verfügen über ein serienmäßiges Start-Stopp-System und können neben dem Sechsgang-Schaltgetriebe optional mit einer Sechsgang-Automatikbox ausgestattet werden. Das Fahrwerk ist nach Angaben von Volvo im Sinne eines agilen Fahrverhaltens abgestimmt. Noch sportlicher soll der Volvo V40 mit dem optionalen Sportfahrwerk werden, dessen Federn und Dämpfer straffer ausgelegt sind und den Wagen rund einen Zentimeter näher an den Asphalt bringen.

Usermeinung
5
0 Bewertungen
 
5 Sterne
0%
0
4 Sterne
0%
0
3 Sterne
0%
0
2 Sterne
0%
0
1 Sterne
0%
0
Weltpremieren auch beim Thema Sicherheit

Mit der Premiere des Volvo V40 auf dem Genfer Autosalon stellt der schwedische Hersteller auch ein neu entwickeltes Sicherheits-System vor: den Fußgänger-Airbag. Über Sensoren in der Stoßstange soll die Technik Passanten erkennen können und im Falle einer Kollision zunächst die Motorhaube anheben um anschließend einen Airbag auszulösen, der die Frontpartie, ein Drittel der Winschutzscheibe sowie Teile der A-Säule abdeckt. Auch im Innenraum bietet der V40 mehr Sicherheit. Der Schrägheck-Volvo wird das erste Fahrzeug der Schweden, das mit einem serienmäßigen Knie-Airbag ausgestattet ist.

Neu ist auch das Fahrerassistenzsystem "Cross Traffic Alert", das mit Hilfe von Radarsensoren in der Stoßstange den Querverkehr in einem Umkreis von bis zu 30 Metern überwacht, und den Fahrer zum Beispiel beim Ein- und Ausparken mit einem optischen und akustischem Signal vor herannahenden Verkehrsteilnehmern warnt. Die gleichen Sensoren bedienen auch das Spurwechsel-Warnsystem, das den toten Winkel überwacht und Fahrzeuge bis zu 70 Meter hinter dem Heck des Volvo V40 registrieren kann. Mit dem überarbeiteten Volvo City Safety System und dem Notbremsassistenten erhöht sich die Sicherheit des Volvo V40 weiter, mehr Komfort bieten der Einpark-Assistent, die Verkehrszeichenerkennung und das aktive Fernlicht.

Volvo V40 kommt im September 2012

Der schwedische Hersteller, der seit 2010 im Besitz des chinesischen Herstellers Geely ist, zielt mit dem kompakten Schrägheck-Modell vor allem auf den europäischen Markt. Rund 90.000 Einheiten pro Jahr möchte Volvo von dem ab Mai im belgischen Gent gebauten V40 verkaufen. Im September 2012 sollen die ersten Modelle zu den Kunden rollen. Der Einstiegspreis für den Volvo V40 T3 mit 150 PS liegt bei 24.680 Euro, die 115 PS starke Diesel-Einstiegsvariante V40 D2 kostet ab 24.980 Euro. Der 180 PS starke Benziner T4 kostet ab 26.980 Euro, der 150 PS starke Diesel D3 ist ab 26.280 Euro zu haben. Wenigstens 28.980 Euro veranschlagt Volvo für den 177 PS starken Top-Diesel im D4.

Von , am 27. Februar 2012
5 4 3 2 1 2,6 5 5
Kommentare
Videos
VW T2 Bulli Bus Abschiedstour Screenshot 04:18 VW T2-Bulli auf Abschiedstour vor einer Woche
1.332 Aufrufe
Felgen suchen
Felgensuche

AEZ-Räder
Finden Sie die passende Felge für Ihr Auto

Reifen suchen

Große Auswahl an günstigen Reifen und Kompletträdern
für Sommer oder Winter.

/
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle Erlkönige +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
  • Ratgeber
AUTO MOTOR UND SPORT für:
iPad iPhone Android Windows 8