Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Volvo zeigt neue Sicherheitssysteme

Foto: Volvo

Der schwedische Autohersteller Volvo präsentiert auf der Detroit Auto Show vier neue Sicherheitssysteme. Eine Abstandskontrolle, eine Toter-Winkel-Warner, eine Unfallfrüherkennungssystem sowie Kopfairbags für das Cabrio.

07.01.2004

Das radargesteuerte Abstandswarnsystem, das in ähnlicher Form auch schon von anderen Fahrzeugherstellern angeboten wird, regelt automatisch den Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug, falls diese unterschritten wird.

Vor Objekten im Toten Winkel warnt ein neuer im Außenspiegel angebrachter Sensor. Das BLIS (Blind Spot Information System) getaufte System überwacht mittels Digitalkameras den im Rückspiegel uneinsehbaren Bereich neben den Fahrzeug und warnt per Lichtimplus im Bereich des Spiegels vor unerkannten Hindernissen.

Das neue Unfallfrüherkennungssystem basiert wiederum auf der Radartechnik. Erkennt das System ein übermäßiges Abbremsen des Vorausfahrenden, so wird der Fahrer optisch und akustisch gewarnt sowie eine eventuell eingeleitete Bremsung systemgesteuert optimiert. Vergisst der Fahrer zu Verzögern, so leitet das System selbstätig eine Vollbremsung ein.

Kommt es doch mal zu Crash soll ein neuartiger Kopfairbag für Cabrios die Insassen eines offenen Volvos schützen. In Ermangelung eines Dachholmes wird das System im der Oberseite der Türen verbaut. Ausgelöst wird der Kopfairbag sowohl bei geschlossenem, als auch offenem Fenster sowie bei einem Überschlag.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige