Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Einsteigertipp 1

Vom suchen und kaufen des Wunsch-Oldies

4 Bilder

Mit Tipps zum cleveren Kaufen, günstigen Versichern, richtigen Zulassen und mit Informationen zu Fahrverboten in Umweltzonen gibt Motor Klassik Starthilfe für Oldtimer-Neueinsteiger.

28.02.2008 Powered by

Natürlich ist eine Liebe auf den ersten Blick immer besonders romantisch. Und genügend Oldtimer-Besitzer erzählen ja auch, dass sie ein Auto irgendwo stehen sahen und es einfach gekauft haben, ohne sich groß Gedanken um Zustand oder nötige Investitionen zu machen. Schön, wenn das gut geht. Aber es schadet sicher nicht, sich auf den Kauf eines Klassikers etwas vorzubereiten.

Kaufberatungen lesen - über Schwachpunkte informieren

Wer sich für ein Wunschmodell entschieden hat, sollte so viele Informationen wie möglich über typische Schwächen sammeln. Dabei helfen zum Beispiel Fahrberichte von Motor Klassik, die in vielen Fällen eine Kaufberatung beinhalten. In ihnen finden sich auch die Adressen von Clubs, Ersatzteillieferanten und Anbietern. Die Fahrberichte können unter www.motor-klassik.de/ams-tests/downloads/ kostenpflichtig heruntergeladen werden.

Die Szene kontaktieren - Anlaufstelle Technikreferenten

Es lohnt sehr, sich mit Clubs und Interessengemeinschaften in Verbindung zu setzen. Viele Clubs haben einen Technikreferenten, der Detailfragen beantworten kann. Außerdem werden Oldtimer auch häufig innerhalb einer Clubszene angeboten. Wenn möglich, sollten Interessenten zudem vor dem Kauf einmal mit einem guten Exemplar des Wunschautos fahren, um einen Eindruck zu gewinnen.

Vorsicht bei Internet-Versprechen

Inzwischen wird ein großer Teil der Oldtimer im Internet offeriert. Dabei gilt es aber zu beachten, dass viele dubiose Händler Ruinen zu teuren Old- und Youngtimern adeln. Natürlich existieren auch seriöse Online-Anbieter, aber häufig werden hochwertige Klassiker eher im Kleinanzeigenteil von Oldtimer-Zeitschriften wie Motor Klassik inseriert.

Experten mitnehmen oder Check machen lassen

Wenn irgend möglich, sollten Neueinsteiger zur Besichtigung des Wunschautos einen Experten für dieses Modell mitnehmen. Ist das nicht möglich, empfiehlt es sich, mit dem Auto zu einer Prüforganisation oder einem spezialisierten Gutachter zu fahren. Dort kann das Auto durchgecheckt und geschätzt werden, was zwar rund 100 Euro kostet, andererseits Klarheit über den Zustand und zu erwartende Probleme mit dem besichtigten Autos schafft.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
3D Felgenkonfigurator
Anzeige