Jetzt kostenlos herunterladen

In unserer neuen auto motor und sport BOXX stellen wir die besten Tests, Reportagen und Hintergründe zu Sammlungen vor.

Völlig neu aufbereitet mit großen Bilder, tollen Videos, ausführlichen Daten. Ohne Werbung.

Probieren Sie es gleich aus!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Opel RAK 1

Erstes Raketenauto von Opel

Foto: Opel 6 Bilder

Am 11. April 1928 donnert ein Opel über die Rennstrecke in Rüsselsheim. Der RAK 1 getaufte Rennwagen wird von Raketen angetrieben und beschleunigt in acht Sekunden auf 100 km/h.

10.04.2008 Kai Klauder Powered by

Um 16.30 Uhr am 11. April 1928 beginnt das Spektakel: Der Fahrer Kurt C. Volkhart, Opel-Ingenieur und Rennfahrer, zündet auf der Opel-eigenen Rennstrecke in Rüsselsheim per Druck auf das Gaspedal das erste Raketenpaar. Pro Betätigung will er insgesamt sechs Raketenpaare zünden und die Funktionsfähigkeit dieser Technologie beweisen.  

Opel RAK 1 : Erstes Raketenauto von Opel 4:58 Min.

Entwicklung-Ziel: Die bemannte Raumfahrt

Schon mit den ersten beiden Raketen bewegt sich der RAK 1 vorwärts und erreicht schließlich in acht Sekunden 100 km/h. Und das, obwohl nur drei Raketenpaare und eine einzelne Rakete zünden, die Zündkabel der fünf anderen Raketen waren durchgeschmort.

Die neue Technologie wird euphorisch gefeiert, die Zeitungen titeln etwa "Raketenantrieb - ein erfolgreicher Versuch der Opel-Werke" und prophezeien einen "betriebssicheren Amerikaflug“ und die "Weiterentwicklung zum Weltenraumschiff". Daraufhin kündigt Fritz von Opel weitere Forschungen mit dem Ziel der bemannten Raumfahrt an.

120 Kilogramm Sprengstoff = 238 km/h

Am 23. Mai 1928 sitzt Fritz von Opel hinter dem Steuer und führt rund 3.000 geladenen Gästen den RAK 2 vor. Von 24 Raketen mit 120 Kilogramm Sprengstoff angetrieben erreicht er auf der Berliner AVUS eine Höchstgeschwindigkeit von 238 km/h.

Einen Monat später, am 23. Juni 1928, stellt der unbemannte RAK 3 mit einer Geschwindigkeit von 256 km/h einen neuen Weltrekord für Schienenfahrzeuge in Burgwedel bei Hannover auf.

1929 ist es dann soweit: Fritz von Opel absolviert mit dem Flugzeug Opel-Sander RAK1 den ersten bemannten Raketenflug der Welt. Kurz nach seinem Start vom Flugplatz Frankfurt-Rebstock erreicht er 150 km/h.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk