Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

DTM Vorschau Oschersleben 2010

Audi will Mercedes-Party verhindern

DTM Oschersleben 2009 Foto: DTM 25 Bilder

Nach sechs Siegen in sieben DTM-Rennen reist Mercedes als klarer Favorit nach Oschersleben. Wenn die Audi-Piloten Timo Scheider oder Mattias Ekström patzen, könnte Mercedes sogar schon vorzeitig den DTM-Titelgewinn feiern. Das will man im Ingolstädter Lager mit aller Macht verhindern.

15.09.2010 Tobias Grüner Powered by

Für Audi gab es zuletzt viel Frust zu bewältigen. In den letzten fünf Rennen musste die Mannschaft von Teamchef Wolfgang Ullrich jedes Mal zuschauen, wie ein Mercedes-Pilot den Siegerpokal in Empfang nahm. Vier Läufe vor Saisonende ist der DTM-Titel schon so gut wie verloren. Wenn Audi viel Pech hat, kann Mercedes sogar schon in Oschersleben den Titel feiern. Selbst Timo Scheider muss zugeben: "Wir dürfen jetzt keine Wunder mehr erwarten."
 
Aufgeben will man im Lager der Ingolstädter natürlich nicht. Die Entscheidung soll zumindest so lange wie möglich hinausgezögert werden. "Solange es rechnerisch möglich ist, wird weitergekämpft", sagt der amtierende Champion Scheider. Teamkollege Mattias Ekström, der auf Rang fünf in der Tabelle ebenfalls noch theoretische Meisterschaftschancen besitzt, erklärt: "Es geht immerhin noch um Siege. Da ist jeder voll motiviert."

Die Strecke:

Auf dem 3,696 Kilometer langen Kurs in Oschersleben ist vor allem mechanische Traktion gefragt. Zu Beginn der Runde reiht sich eine enge Kurve an die nächste. Die Aerodynamik spielt nur im hinteren Streckenteil eine Rolle, wo die Geschwindigkeiten etwas höher werden. Besonders kritisch ist die enge erste Kurve. Wie man schon am WTCC-Lauf vor zwei Wochen sehen konnte, ist Lackaustausch in dem engen Linksknick eher die Regel als die Ausnahme.

Die Favoriten:

Im Audi-Lager scheint in Oschersleben nur Timo Scheider siegfähig zu sein. Zuletzt war der DTM-Champion der einzige A4-Pilot, der die Pace der schnellen Mercedes mitgehen konnte. Die Mercedes C-Klasse mit ihrer überlegenen Traktion sollte auch in Oschersleben gut aussehen. Es wird spannend zu sehen, welcher DTM-Pilot aus dem Führungstrio hier am besten zurechtkommt. Im Vorjahr war Paul di Resta schnellster Sternfahrer, nachdem er sich von Startplatz neun bis auf Rang vier nach gekämpft hatte.

Experten-Meinung zu Oschersleben: David Coulthard (Mercedes)

"Das DTM-Rennen in Oschersleben ist für mich die Premiere auf dieser Rennstrecke. Wie ich von meinen Teamkollegen gehört habe, ist ein guter Startplatz auf dieser Strecke noch entscheidender als sonst, denn hier geht es im Feld besonders eng zu und überholen wird äußerst schwierig. Deshalb konzentriere ich mich noch stärker auf das Qualifying und vor allem auf einen guten Start."

So lief das Rennen im Vorjahr:

2009 war Oschersleben eine klare Sache für Audi. Nach den ersten fünf Plätzen im DTM-Qualifying stand die Audi A4-Armada im Rennen immerhin noch auf allen drei Podiumsstufen. Schnellster Mann war wie schon 2008 Timo Scheider, der sich seinen ersten Saisonsieg sicherte. Pole-Setter Tom Kristensen musste nach einem Startfehler eine Extrarunde durch die Boxengasse drehen und kam nur auf Rang acht. Bester Mercedes-Mann war Paul di Resta.

Bei den Kollegen von auto motor und sport bekommen Sie alle Insider-News aus der DTM.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige