Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VW & Abu Dhabi

Bombendrohung überschattet Treffen

Foto: VW

Update ++ Der Außenminister des Emirats Abu Dhabi hat am Donnerstag (29.4.) einen Besuch beim Autohersteller Volkswagen in Wolfsburg abgesagt. Grund sei die Sicherheitslage, sagte VW-Konzernsprecher Dirk Große-Leege.

29.04.2004

Die Bahn hatte zuvor bestätigt, dass es am Mittwochabend eine Bombendrohung gegen den Bahnhof von Wolfsburg gegeben habe. Der Bahnhof liegt in unmittelbarer Nähe des VW-Werkes.

Als höchsten Vertreter der Regierungsdelegation empfingen VW-Chef Bernd Pischetsrieder und Aufsichtsratsvorsitzender Ferdinand Piech am Donnerstagnachmittag den Wirtschaftsminister aus Abu Dhabi. Anstelle von Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) nahm Wirtschaftsminister Walter Hirche (FDP) an dem Treffen teil. In Wolfsburg soll eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit von VW und dem Emirat paraphiert werden. Am Abend solle in Berlin die Zusammenkunft der VW-Spitze mit dem Außenminister Abu Dhabis und Wulff nachgeholt werden, sagte ein Regierungssprecher in Hannover.

Bei den Gesprächen soll es unter anderem um einen möglichen Einstieg des Emirats bei VW gehen. Im Zuge der Partnerschaft beim Milliarden-Kauf der niederländischen Leasinggesellschaft LeasePlan hatte Abu Dhabi Interesse signalisiert, als Großaktionär bei VW einzusteigen.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige