Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VW

An Werbung wird nicht gespart

Volkswagen will trotz des massiven Sparzwangs beim Markenimage in die Offensive gehen. "Wir müssen uns als Volumenhersteller besser verkaufen und unserem Namen noch stärker gerecht werden."

24.09.2004

Das sagte der neue Vertriebsvorstand der Marke VW, Georg Flandorfer, am Freitag (24.9.) in Paris. Auch wenn die Kosten gesenkt werden müssten, werde aus Volkswagen nicht eine "VW Spar AG". Die Ausgaben für Markenwerbung würden nicht reduziert.

Große Hoffnungen setze er in der Einstiegsschwelle unter 10.000 Euro auf Modell Fox. Der in Brasilien produzierte und in Südamerika erfolgreiche, zweitürige Kleinwagen soll 2005 in Deutschland auf den Markt kommen. Der Fox sei neben dem Polo eine Zusatzchance, um breite Käuferschichten anzusprechen.

VW will nach Brancheninformationen jährlich 100.000 Fahrzeuge vom Modell Fox verkaufen. Flandorfer sagte, beim Fox gebe es Potenzial für weitere Modelle. "Ich kann mir eine Variantenfamilie gut vorstellen."

Den deutschen Automobilmarkt sieht Flandorfer im kommenden Jahr leicht im Plus. Der Branchenabsatz könnte etwa 3,3 Millionen Fahrzeuge nach den erwarteten 3,24 Millionen in diesem Jahr erreichen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden