Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VW-Argentinien plant drastische Sparmaßnahmen

Die VW-Tochter will die Betriebskosten im kommenden Jahr um 40 Prozent reduzieren.

11.10.2001

Die VW-Tochter Volkswagen Argentinien will die Betriebskosten im kommenden Jahr um 40 Prozent reduzieren. Damit solle das Erreichen der Gewinnschwelle gewährleistet werden, sagte der Präsident der VW-Tochter, Viktor Klima, am Donnerstag (11.10.2001) in Cordoba. Weitere Kapitalspritzen brauche das Unternehmen nicht.

Die Tochter werde Arbeitsplätze abbauen, Kostensenkungsprogramme verabschieden und über niedrigere Preise mit den Hauptkunden verhandeln, wurde der ehemalige österreichische Bundeskanzler in der Finanzzeitung "Buenos Aires Economico" zitiert. Details wurden jedoch keine genannt.

VW Argentina begann im Jahr 2000 mit seinem Kostensenkungsprogramm. Die VW-Tochter geht bei ihren Überlegungen davon aus, dass der argentinische Automarkt im kommenden Jahr auf dem niedrigen Niveau von 200.000 Fahrzeugen stagnieren wird.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige