Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VW auf dem Autosalon Genf 2014

Golf GTE und Facelifts von Polo und Scirocco

02/2014, VW Golf GTE Sperrfrist 21.2.2014 00.00 Uhr Foto: VW 38 Bilder

VW zeigt auf dem Genfer Autosalon 2014 einen Hybrid-Golf, mehrere Ableger vom Polo, dessen Facelift und den renovierten Scirocco.

26.02.2014 Bérénice Schneider

VW erweitert zum Genfer Autosalon 2014 die Golf-Familie um ein Derivat mit alternativem Antrieb: dem Golf GTE; bislang als Golf Twin-Drive bekannt. Er wird vom bekannten 150 PS starken 1,4-Liter-TSI angetrieben, der in das Sechsgang-DSG integrierte E-Motor liefert 75 kW für eine Gesamtleistung von 204 PS. Spitze: 217 km/h.

Plug-in-Hybrid auf dem Autosalon in Genf 2014

Um elektrisch möglichst weit zu kommen, ist der in Genf gezeigte VW Golf GTE als Plug-in-Hybrid ausgelegt; die Ladedauer an einer gewöhnlichen Steckdose soll 3,5 Stunden, an einer Wallbox lediglich 2,5 Stunden betragen. Die Ladedose liegt hinter dem VW-Logo im Kühlergrill.

Optisch ähnelt der GTE dem GTI, setzt bei den Farbakzenten im Innenraum aber auf blau statt rot, anstelle des Drehzahlmessers informiert ein Powermeter. Marktstart: Herbst 2014; der Preis ist noch unbekannt. Branchenkenner rechnen mit rund 33.000 Euro.      

Lediglich überarbeitet hat VW den Polo. Der auf dem Genfer Autosalon 2014 feiernde Kleinwagen hat sich optisch kaum verändert; einige Assistenzsysteme sind dazu gekommen. So erhält der Polo künftig serienmäßig die Mulitikollisionsbremse - die Müdigkeitserkennung, das Umfeldbeobachtungssystem Front Assist mit City-Notbremssytem sowie Rückfahrkamera sind auf Wunsch zu haben.

Die Motorenpalette hat VW dagegen komplett erneuert. Alle Aggregate sind nun Euro 6-tauglich und sparsamer. Basisbenziner wird ein 60-PS-Einliter-Dreizylinder (ebenfalls mit 75 PS zu haben). Topmotor: der GTI mit künftig 192 PS. Dieselseitig tritt ein neuer 1,4-Liter-TDI mit drei Zylindern an. Unverändert bleiben soll der Basispreis des im Frühjahr erscheinenden Polo.

Ebenfalls erneuert VW die Polo-Varianten: Der auf dem Autosalon Genf 2014 gezeigte Bluemotion kommt mit einem Dreizylinder-Turbobenziner (95 PS) und einem Normverbrauch von 4,1 Liter. Noch sparsamer soll der 75-PS-Turbodiesel sein: 3,1 Liter.

Auf dem Genfer Autosalon steht auch der neue VW Polo Blue GT. Statt 140 leistet der 1.4 TSI mit Zylinderabschaltung nun 150 PS, das maximale Drehmoment liegt bei 250 Nm an. Schaltung: manuelles Sechsganggetriebe oder Siebengang-DSG. Optische Merkmale sind unter anderem die abgedunkelten Rückleuchten, ein Dachkantenspoiler, neue Schürzen und ein 15 mm abgesenktes Fahrwerk. 

Das R-Line-Paket für den VW Polo werden Besucher des Genfer Autosalons ebenfalls sehen können; es kann mit den Ausstattungslinien Comfortline und Highline kombiniert werden und umfasst hochglänzende Gitter in Kühler- und Lufteinlässen, 16 oder 17 Zoll große Leichtmetallfelgen, neue Schürzen, Seitenschwellerverkleidungen und verchromte Auspuffblenden.

Das Interieur veredelt VW im R-Line-Paket unter anderem mit Sportsitzen inklusive spezieller Sitzbezüge, einem Sportlenkrad, Edelstahlpedale, schwarzem Dachhimmel sowie Kontrasnähten und schwarzen Applikationen. Preis? Noch unbekannt.

Auf dem Genfer Autosalon zeigt VW den gelifteten Scirocco

Die dritte Generation des Sportcoupés erhält zum Autosolon in Genf ein neues Einstiegsmodell mit 125 PS starkem 1.4 TSI; insgesamt vier neue, aufgeladene Benziner bietet VW für den modifizierten Scirocco an. Neu ist der Zweiliter-TSI mit 180 PS, er löst den 160 PS starken 1,4-Liter ab. Bei den Dieseln kann der Kunde zwischen zwei Zweiliter-TDI (150/184 PS) wählen. 

Getan hat sich am VW Scirocco auch am Blech einiges: eine Frontschürze mit größerem Lufteinlass, aerodynamische "Blades" an den Stoßfängern wie beim GTI, serienmäßig 17-Zöller mit 205 Reifen (ab 150 PS sind es 225er) sowie umgestaltete Scheinwerfer. Die Bi-Xenonscheinwerfer haben integriertes LED-Tagfahrlicht. Der zeitgleich in Genf präsentierte Scirocco R erhält serienmäßig Bi-Xenonscheinwerfer, die Frontschürze bekommt drei große Lufteinlässe. Die Preise für Scirocco und Scirocco R hat VW im Vorfeld des Genfer Autosalons noch nicht genannt. Wer alle Neuheiten von VW auf dem Genfer Autosalon 2014 sehen will, der muss zwischen dem 6. und 16. März in die Schweiz reisen, oder unser großes Genf-Special täglich beachten.

Anzeige
VW Golf, Frontansicht Volkswagen Golf ab 155 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
VW Golf VW Bei Kauf bis zu 21,53% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Autokredit berechnen
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden