Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows

VW auf dem Golf GTI-Treffen 2012

Scharfer Polo, schwarzer Azubi-GTI

VW Golf GTI Black Dynamics Wörthersee 2012 Foto: VW 19 Bilder

VW nutzt das Golf GTI-Treffen am Wörthersee traditionell um mit Studien und Conceptcars den Fans den Mund wässrig zu machen und Hoffnungen zu schüren. 2012 lockt Wolfsburg mit einem Rallye-Polo für die Straße, einem GTI-Sondermodell und einem Azubi-GTI.

18.05.2012 Uli Baumann

Er heißt VW Polo R WRC Street, macht auf ganz großen Sport und soll ab Ende 2013 als Kleinserie auf den Markt kommen. Mit dem Showcar auf dem Golf GTI-Treffen versucht VW bereits jetzt schon sein Rallye-Engagement mit dem VW Polo auf die Straße zu transferieren. Begehrenswert machen den VW Polo R WRC Street unter anderem sein Spoilerwerk, die Rallye-Beklebung, das Sportfahrwerk sowie die Sportsitze. Zugkräftigstes Kaufargument dürfte aber der 220 PS starke Zweiliter-Vierzylinder-Turbobenziner unter der Motorhaube sein, der allerdings weiter nur die Vorderräder antreibt. Eine Auflage und einen Preis nannte VW aber noch nicht.

VW-Azubis sehen beim GTI schwarz

Preislos bleibt auch der VW Golf GTI ConceptWhite. Die Designstudie auf Basis des VW Golf GTI hüllt sich in eine Lackierung in "Oryxwhite matt". Der Fahrzeuginnenraum fährt ein schwarz-rotes Kontrastprogramm. Neben den mit Nappaleder bezogenen Sportsitzen zieren zahlreiche Details wie Lenkrad, Handbremshebel und Türarmlehne rote Kontrastnähte. Die Aluminium-Einstiegsleisten tragen einen GTI-Schriftzug und Wabenmuster in Weißmatt.

Geht es um die VW Golf GTI-Zukunft aus Sicht der VW-Azubis, so sieht diese schwarz aus. Black Dynamic nennen sie ihren GTI-Kreation für das Festival in Reifnitz. Wie gewohnt durften die neun VW-Auszubildenden im Konzernregal stöbern und feinste Zutaten in den GTI verbauen. So wanderten unter die Radläufe des VW Golf GTI Black Dynamic 19 Zoll große Leichtmetallräder mit 225/35er Pneus. Diese schaffen Platz für eine Sportbremsanlage mit 380er Scheiben und Achtkolbensätteln an der Vorderachse. Ein Sportfahrwerk senkt den GTI um weitere 35 Millimeter ab, dafür durfte die Zwei-Rohrabgasanlage bei den Endrohren auf 76 Millimeter Durchmesser zulegen. Zugelegt hat auch die Motorleistung des Zweiliter-Turbobenziners. Ein modifiziertes Motormanagement entlockt den TSI satte 360 PS, die DSG-Getriebssteuerung wurde entsprechend angepasst. Neu ist auch die Steuerung der Start-Stopp-Funktion per Touchpad auf der Armaturentafel. Vom GTI Editon 35 wurde der Frontspoiler anketiert, der Heckspoiler stammt aus dem VW-Zubehörregal. Im Innenraum macht sich viel Leder und alcantara breit. Eine 1.800 Watt starke Hifi-Anlage sorgt in alles Lebenslagen für die volle Sound-Dröhnung.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige