Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VW

Aufsichtsrat bestätigt

Foto: VW

Rund 500 Delegierte des Volkswagen-Konzerns haben am Donnerstag (12.4.) die von der IG Metall vorgeschlagenen Arbeitnehmervertreter für den Aufsichtsrat gewählt.

13.04.2007

Betriebsratschef Bernd Osterloh wird danach dem Kontrollgremium ebenso weiter angehören wie sein Stellvertreter Bernd Wehlauer sowie der Betriebsratsvorsitzende im Werk Kassel, Jürgen Stumpf, und der Betriebsratschef im Nutzfahrzeugewerk Hannover, Günter Lenz. Als außerbetrieblicher Gewerkschaftsvertreter wurde auch IG Metall-Chef Jürgen Peters wiedergewählt.

Mitbestimmugn hervorgehoben

Neu hinzu kommen der Vorsitzende des Betriebsrates des Werkes Emden, Peter Jacobs, und Wolfgang Ritmeier, der die Interessen der leitenden Angestellten vertritt. Audi-Betriebsratschef Peter Mosch wird dem Aufsichtsrat ebenfalls weiter angehören.

Osterloh hob die Bedeutung der Mitbestimmung hervor. Auch in Zukunft würden Betriebsrat und Gewerkschaft die Pläne und Strategien, die der Vorstand im Aufsichtsrat präsentiere, kritisch hinterfragen. "Einen Freibrief bekommt von uns niemand", betonte Osterloh. Peters sagte, einige Arbeitgeber hätten offensichtlich zu keiner Zeit ihren Frieden mit der Mitbestimmung gemacht. "Diejenigen, die da ständig gegen die Mitbestimmung wettern, sollten endlich einsehen, dass nur im Miteinander und nicht im Gegeneinander unsere gemeinsame Zukunftschance liegt." VW-Personalvorstand Horst Neumann sagte, Engagement und Beteiligung der Belegschaft seien wichtige Erfolgsfaktoren. "Mitbestimmung und unternehmerisches Denken schließen sich nicht aus."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige