Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VW-Betriebsrat

Produktionsstopp geplant

Foto: ams

Im Mitbestimmungsstreit mit Porsche will der Volkswagen-Betriebsrat am Mittwoch (31.10.) die Produktion für mehrere Stunden stoppen, um die Belegschaft zu informieren.

30.10.2007

Ein Betriebsratssprecher bestätigte einen Bericht der "Wolfsburger Allgemeinen Zeitung" vom Dienstag, wonach in allen sechs westdeutschen Werken außerplanmäßige Informationsveranstaltungen geplant seien. Die einstündigen Veranstaltungen seien in Wolfsburg in drei Schichten und in Emden in zwei Schichten angesetzt, sagte der Sprecher. Den Umfang des Produktionsausfalls konnte er nicht beziffern.

Der Zeitung zufolge würden allein in Wolfsburg rund 250 bis 300 Golf-Autos nicht gebaut. "Es grummelt in der Belegschaft. Viele finden es ungerecht, dass das kleinere Unternehmen Porsche die Macht bei VW übernimmt", sagte ein Gewerkschafter der Zeitung. Bei den Info-Versammlungen handele es sich nicht um Arbeitskampfmaßnahmen, die während der tariflichen Friedenspflicht nicht möglich seien.

Info-Runden zugelassen

Laut Betriebsverfassungsgesetz seien Info-Runden hingegen zugelassen. Es gehe darum, die Beschäftigten über den Stand der Gerichtsverfahren zum VW-Gesetz und zum Streit mit Porsche zu informieren, hieß es. Am Dienstag wollen sich die Betriebsräte von VW und Porsche auf Einladung der IG Metall in Frankfurt treffen, um über den Streit zu sprechen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige