Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VW

Chef für US-Werk benannt

Foto: VW

Der Autobauer Volkswagen hat mit dem 46-jährigen Frank Fischer den designierten Chef für sein geplantes neues Werk in den USA benannt.

19.08.2008

Der bisherige Leiter des VW-Werks in Braunschweig, wird zum 1. Oktober Leiter des Projektteams für den neuen Standort von Volkswagen in Chattanooga im US-Bundesstaat Tennessee und damit designierter Werksleiter. Das teilte VW am Dienstag (19.8.) in Wolfsburg mit.

Fischer kam 1991 zu VW, leitete den Karosseriebau des Werks Wolfsburg und war ab 2001 Fertigungsleiter im Werk Emden. Seit März 2005 ist Frank Fischer Werkleiter in Braunschweig. In diese Position folgt ihm der 52-jährige Hans-Peter Stalf, der die Komponentenplanung für die Marke Volkswagen Pkw und die Komponentensteuerung des Konzerns leitet.

Volkswagen will im neuen US-Werk von Anfang 2011 an speziell für den US-Markt entwickelte Modelle bauen. VW macht in den USA seit Jahren Verluste. Für das neue Werk sind Investitionen in Höhe von bis zu 620 Millionen Euro veranschlagt.


Mehr über:
VW 

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige