Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VW denkt über Werk in Algerien nach

Verhandlungen über Werksbau laufen

VW-Produktion Foto: dpa

Der Volkswagen-Konzern prüft den Bau eines Werkes in Algerien. Es würden Gespräche hierzu geführt, hieß es am Donnerstag (2.2.) aus der Unternehmenszentrale in Wolfsburg.

02.02.2012 dpa

Einen konkreten Beschluss gebe es allerdings noch nicht, betonte ein Sprecher: "Volkswagen ist grundsätzlich immer an neuen Marktchancen in aller Welt interessiert, das gilt auch für Afrika. Wir haben aber noch keinerlei Entscheidungen getroffen."

Investition im Interesse von VW-Großaktionärs Katar

Die staatliche algerische Nachrichtenagentur APS hatte berichtet, dass die Verhandlungen zwischen VW und der algerischen Regierung über einen möglichen Werksbau vorankämen. Dabei werde auch geprüft, ob sich Zulieferer aus dem nordafrikanischen Land an dem Projekt beteiligen könnten. Eine größere Investition in Algerien sei zudem im Interesse des VW-Großaktionärs Katar. Der französische Konkurrent Renault stehe dagegen bereits kurz davor, eine Absichtserklärung zur Einrichtung eines Standorts mit der Regierung in Algier zu schließen.

Bislang ist Europas größter Autobauer auf dem Kontinent nur in Südafrika mit einer eigenen Fertigung vertreten. Im VW-Werk Uitenhage arbeiten nach Konzernangaben derzeit rund 5.600 Beschäftigte.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden