Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VW Designforum

Praktisches (Spiel)-Zeug

Foto: VW 55 Bilder

Zum 10. Mal haben Studenten der Hochschule Darmstadt im Rahmen des VW-Designforums das Zubehör der Zukunft konzipiert. Das Ergebnis: Cooles Design mit Nutzwert. Zukunftschancen? VW prüft.

03.06.2008

Carus:

Die faltbare Dachbox von Johannes Rasche wurde zum innovativsten Projekt des 10. Designforums gewählt. Lediglich die Front- und Heckelemente bestehen aus glasfaserverstärktem Kunststoff, dazwischen spannte sich über zusammengesteckte Aluprofile ein reißfester Textilsack, der über vier Hebel in seine Form gespannt wird. Aerodynamisch gut geformt bietet der Carus ein Volumen von 390 Liter.

3Dekor:

Die Dekorzierleisten von Maximilian Toth sollen den VW Up individualisieren. Im Vergleich zu herkömmlichen Dekorfolien zeichnet sich 3Dekor durch eine grafische und haptische Oberfläche aus. Der transparente Dekorsatz wird auf einer Trägerfolie geliefert und muss nach der Platzierung nur noch abgezogen werden.

Panorama 2.0

Die 360-Grad-Kamera wurde ebenfalls von Maximilian Toth entwickelt. Die in Kunststoff und Alu gehaltenen Kamera liefert mit vier Objektiven einen Rundumfilm, der nicht nur Fun-Aktivitäten zeigt, sondern sich auch für die Dokumentation von Unfallsituationen eignet. Via USB-Schnittstelle oder per Speicherkarte können die Film-Clips auf einen Rechner zur Bearbeitung übertragen werden. Eine Magnet- beziehungsweise Klemmvorrichtung sorgt für den sicheren Halt außen am Fahrzeug - für den Innenraum ist eine Saughalterung vorgesehen.

Multirail:

Das Innenraum-Dachschienensystem von Christan Strauss ist für den VW Touran entwickelt worden. Die Schiene aus gebürstetem Aluminium wird mittig am Dachhimmel befestigt und verfügt über eine 12-V-Stromzufuhr - so lassen sich DVD-Bildschirme, MP3-Player, Leselampen oder Taschen verschieb- und schwenkbar einsetzen. Als zusätzliches Feature bietet die Schiene einen umlaufenden LED-Rahmen, der die herkömmliche Innenraumbeleuchtung ersetzt.

Viola, Julia und Manfred:

Die Hakenverianten von Boris Innecken und Adian Waibel lassen sich schnell an den Kopfstützenhalterung anbringen. Viola mit seiner Farbenvielfalt soll Taschen und Jacken festhalten. Julia wird nur an einer Stelle befestigt und verfügt über drei Einhängemöglichkeiten. Manfred im einfachen Metalldesign bietet eine Öse zum Einhängen an.

Altai:

Die Staubox von Christian Noak ist für VW Nutzfahrzeuge bestimmt. Basis ist ein Raster aus gestanztem Metall. Neben der Box, die an speziellen Haken eingehängt werden kann, gibt es auch spezielle Klappregale und Netze.

Contain:

Adrian Waibel hat die Multifunktionstasche aus Keprotec entwickelt. Contain ist nicht nur als Tasche verwendbar, sondern kann auch langes Transportgut gegen Verrutschen sichern.

Sch(m)utz:

Anja Nickel, Britta Schlegelmilch und Valentina Ansel haben den Fußraum- und Sitzbezug kreiert. Unterhalb des Fahrer- oder Beifahrersitzes wird der Vliescontainer per Schnapphaken befestigt. Das Vlies mit Adhäsionsschicht verrutscht nicht und kann zum Schutz der darunter liegenden Flächen in den Fußraum oder über den gesamten Sitz gezogen werden.

(T)Raum:

Das Innenraumzelt von Anja Nickel, Britta Schlegelmilch und Valentina Ansel bieten für die kleinen Passagiere eine eigene Spielhöhle im Fond. Verstaut hinter den Kopfstützen der Rücksitze wartet das Zelt auf seinen Einsatz. Ausgerollt umspannte es den kompletten hinteren Passagierbereich. Bullaugen gewähren den Blick durch Seitenfenster, Magnetplättchen nehmen verschiedene Texilelemente auf.

Ianus und Cardea:

Phillio Christ hat den Autoschlüssel mit Schmuck und Uhr kombiniert. Ianus ist eine edle Taschenuhr, die auf der einen Seite die Uhrzeit anzeigt, auf der rückwärtigen Seite via Bluetooth Informationen zum Fahrzeug. Eine mechanische Anzeige signalisiert, ob das Fahrzeug offen oder verschlossen ist.

Cardea ist die Damen-Variante in Form eines Armreifs. Auch dieses sechseckige Schmuckstück zeigt die Uhrzeit und Fahrzeugdaten an.

Zentit:

Die Taschenuhr von Christan Heyer und Boris Innecken soll die Wartezeit für Neuwagenkäufer verkürzen. Über eine SIM-Karte via UMTS erhält der künftige VW-Fahrer Neuigkeiten zu seinem Auto, ein Countdown zeigt die verbleibende Wartezeit an.

Fantil:

Als Give-Aways konzipierte Christiane Heyer die Spielserie Impos, Impuls und Intrans. Sie sollen die Markenidentität von VW und die Bindung an den VW-Partner steigern.

Auto-Play:

Der Schlüsselanhänger von Hans Amlacher beherbergt einen integrierten MP3-Player und einen USB-Stick.

Plug & Play:

Das ferngesteuerte Modell des VW Up wurde von Adrian Waibel entwickelt. Über einen USB-Anschluss wird die auf dem Modell vorinstallierte Software auf den Rechner übertragen. Über die Cursor-Tasten ist das Modell dann lenkbar. Darüber hinaus kann der Mini-Up auch als mobiler Datenspeicher verwendet werden.

Tema:

Die Modellautoserie von Christiane Heyer und Boris Innecken ist wie eine russische Matroschka aufgebaut und zeigt ineinandergesteckt die Modellbaureihen I bis V.

Cup-Pen Diem:

Die Kombination von Tasse und Stift hat Hans Amlacher entwickelt. Als Give-Away für VW-Partner gedacht kommt die Tasse in einem wahlweise zweifarbig glasierten Porzellan daher. Über die Banderole aus isolierendem Kunststoff wird ein Rollerball-Stift gehalten.

Ten Pen 08:

Eine Hommage an das 10. Designforum von Hans Amlacher. Ein edles Schreibgerät wahlweise aus Keramik, Kunststoff, Leichtmetall oder Karbon.

Date it:

Den Endlos-Kalender haben Anja Nickel, Britta Schlegelmilch und Valentina Ansel kreiert. Er soll nicht nur als reiner Kalender fungieren, sondern auch jeden Tag zum Rätsel werden lassen. Die sieben Spielsteine müssen an jedem Tag so lange verschoben werden, bis das aktuelle Datum angezeigt wird.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige