Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VW

Eklat bei Aufsichtsratssitzung

Foto: dpa

Der Streit zwischen dem Betriebsrat von Volkswagen und VW-Großaktionär Porsche nimmt immer mehr an Schärfe zu. Wie "Focus Online" am Donnerstag (6.3.) berichtete, kam es bei der VW-Aufsichtsratssitzung am vergangenen Freitag zu einem Eklat.

06.03.2008

Dabei sei es um den Einfluss von Porsche bei Volkswagen gegangen. VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh habe den Geschäftsbericht 2007 nur absegnen wollen, wenn ein Abhängigkeitsbericht vorgelegt wird. Der Vorstand solle genau dokumentieren, welche Geschäftsbeziehungen VW im vergangenen Jahr zu Porsche unterhalten haben und ob VW
möglicherweise benachteiligt wurde.

In einer Kampfabstimmung lehnte der Aufsichtsrat dies dem Bericht zufolge ab. Dabei habe am Ende Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch von seinem doppelten Stimmrecht Gebrauch gemacht, weil es ein Patt zwischen den zehn Arbeitnehmervertretern und den zehn Vertretern der Kapitalseite gab.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden