Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VW erhöht im Januar Rabatte

Spitzenreiter ist der VW Beetle mit 37 %

VW Beetle 2.0 TSI, Frontansicht Foto: Rossen Gargolov

Angesichts zurückgehender Absatzzahlen dreht VW noch einmal an der Rabattschraube: Nach einer Analyse von auto motor und sport sind Ende Januar die Preisnachlässe im Vergleich zum Dezember zum Teil kräftig nach oben gegangen.

03.02.2016 auto motor und sport

Im Dezember 2015, als die Nachlässe in der Branche noch einmal anzogen hatten, endete der Verhandlungsspielraum für den Kauf eines Passat bei 19 Prozent, nun ist die Grenze erst bei 28 Prozent erreicht. Beim Sharan stieg der Abschlag von 21 auf 27 Prozent, beim Polo von 23 auf 26 Prozent.

Auch Service-Pakete deutlich günstiger

Das sind bei Weitem nicht die günstigsten VW-Angebote, denn bis zu 37 Prozent reicht derzeit der maximale Nachlass beim Beetle, 33 Prozent sind es beim Jetta und 31 Prozent beim CC.

Auch bei den Service-Paketen, die aus einer günstigen Finanzierung, einem Wartungsvertrag sowie einer Garantieverlängerung oder Versicherungspolice bestehen, besserte der Konzern nach. So beträgt zum Beispiel der Preisvorteil beim Golf-Sondermodell Allstar in Verbindung mit dem Rundum-sorglos-Paket derzeit 39 Prozent - fünf Prozent mehr als vor wenigen Wochen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige